Vom Mitleid zum Mitfühlen: Es reicht, ich hab was zu sagen!

Vom Mitleid zum Mitfühlen: Es reicht, ich hab was zu sagen!

Sind wir uns ehrlich, in meiner Altersklasse ist man entweder verheiratet (mit oder ohne Kinder) oder man ist geschieden (mit oder ohne Kinder). Gesellschaftlich alles akzeptiert. Komisch wird es allerdings, für einige Menschen, wenn man so ist wie ich es bin. Status für die Öffentlichkeit: Unbekannt. Definitiv noch nie verheiratet gewesen, noch nie geschieden, kein Kind. Weiterlesen „Vom Mitleid zum Mitfühlen: Es reicht, ich hab was zu sagen!“

Mit Fritz oben ohne zum Grand Canyon Österreichs: Ein Erlebnis der Extra-Klasse

Mit Fritz oben ohne zum Grand Canyon Österreichs: Ein Erlebnis der Extra-Klasse

*Beitrag kann Werbung enthalten. Es ist gerade ruhig wiedermal am Blog, jedoch auf meinen Social-Media-Kanälen poste ich fast täglich. Alle die mir auf meinen Social-Media-Kanälen folgen, haben mitbekommen ich war wiedermal unterwegs. Genauer durch Oberösterreich und Niederösterreich und das auch noch zum großen Teil oben ohne. Ja, ich habt richtig gelesen oben ohne. Weiterlesen „Mit Fritz oben ohne zum Grand Canyon Österreichs: Ein Erlebnis der Extra-Klasse“

Abenteuer Weitwandern Italien: In 7 Tagen, 165 Kilometer von den Alpen bis ans Meer

Abenteuer Weitwandern Italien: In 7 Tagen, 165 Kilometer von den Alpen bis ans Meer

*Beitrag kann Werbung enthalten. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich hier überhaupt wieder mache. Wir haben laut Eurohike-Routen-Planung vor, 102 km mit 3150 Höhenmeter hoch und 4040 Höhenmeter runter quer durch Italien, Piemont und Ligurien ans Meer zu wandern. Startpunkt ist Alba, die Trüffelhauptstadt. Ende der Wanderreise, San Remo. Ganz ehrlich vor meiner Reise war mir Alba absolut kein Begriff. Wie auch die ganzen anderen Orte die wir laut Plan durchwandern werden. Ich hatte keine Idee wie, die nächsten 7 Tage werden, ob wir alles so schaffen und wir schlussendlich am Meer ankommen. Was wird uns während der Tages-Etappen erwarten? Werden wir es genießen können, welche Abenteuer werden wir erleben? Definitiv stand fest, ich war in absoluter Vorfreude auf das Abenteuer Weiterwandern Piemont, Ligurien. Aber lasst mich berichten… Weiterlesen „Abenteuer Weitwandern Italien: In 7 Tagen, 165 Kilometer von den Alpen bis ans Meer“

12 Stunden Verona: Ich und die Stadt der Liebe

12 Stunden Verona: Ich und die Stadt der Liebe

Eher der Zufall brachte uns nach Verona. Wir mussten mit dem Auto nach unserer Wander-Reise von San Remo wieder zurück nach Österreich fahren. Für einen Tag eine zu weite Strecke, daher haben wir beschlossen noch irgendwo in der Nähe vom Gardasee zu übernachten. Die Wahl fiel auf Verona und ich kann euch versprechen Verona ist eine der schönsten Städte, die ich je in Italien gesehen habe und das nicht mal weit von Österreich entfernt. Was wir dann im Endeffekt 12 Stunden lang in Verona gemacht haben und welche Tipps ich für Verona habe, möchte ich euch gerne berichten. Weiterlesen „12 Stunden Verona: Ich und die Stadt der Liebe“

Grillen ohne Flammen: Es ist angerichtet

Grillen ohne Flammen: Es ist angerichtet

*Beitrag kann Werbung enthalten. So lange habe ich den Frühling herbeigesehnt und nun ist er wirklich da. Das Wochenende war Sonnenschein pur mit traumhaften lauen Temperaturen, herrlich. Ich tu mir daher schwer, mich an solchen Tagen dann noch vor den PC zu setzen und in mein kleines weißes Keyboard zu tippen, um neue Blogbeiträge zu schreiben. Auch meine Instastories, Facebook-Wall ist momentan wie leer gefegt. Ich mag es nicht nur auf den Frühling schieben, dass ich der online Welt momentan den Rücken kehre. Der Tod meiner Großmutter bewegt mich nach wie vor, neue Menschen in meinem Leben rütteln lang verschüttete Sehnsüchte, Ängste wieder hervor. Jedesmal wenn ich selbst in die online Welt blicke verunsichert mich das Tempo was viele Menschen leben und erleben, was mich unbeabsichtigt manchmal vergleichen lässt. Obwohl ich ganz genau weiß, dass alles was in der online Welt glitzert und schimmert nur eine Perspektive darstellt und mein Leben auch schön ist. Mein Tempo, was ich lebe, genauso richtig ist, wie es ist und wenn nicht, dann liegt es an mir es zu ändern und auch alle Konsequenzen dabei zu akzeptieren. Wichtig ist glücklich zu sein und in seiner Mitte. Weiterlesen „Grillen ohne Flammen: Es ist angerichtet“