Heute gibt es nicht so viel zu sagen. Ich bin grad ein bisschen müde. War heute im Büro.

So aber die essentielle Frage: was hab ich heute für meine Selbstliebe getan? Aus meiner Perspektive doch a bisi etwas. Bin aus dem Büro wieder ca eine Stunde durch die Siedlungen und Felder heimgegangen, habe mir dabei ein geniales Set von Ben Böhmer angehört und durch Zufall – eher weils so nach Knoblauch gerochen hat – dann oben beim Weg neben den Schienen Bärlauch entdeckt und auch geerntet. Die Abendsonne und die angenehmen ersten Frühlingstemperaturen waren so herrlich und ich habe den Spaziergang unheimlich genossen.

Danach habe ich meine Wohnung geputzt, Bett frisch überzogen, von der Ferne meine neuen Mieter im Haus neben mir „heimlich“ begrüßt (die haben alle heute Schlüsselübergabe gehabt, plötzlich ist das leerstehende Haus neben mir voll und auch eine ganz andere Energie ist in meiner Wohnung plötzlich da) und während ich mich nun, nach dem Duschen von oben bis unten eincreme, darf ich mir Ku`damm 63 anschauen.

Ich freue mich schon seit Wochen drauf. Endlich ist nämlich 63 draußen. Ich fand schon Ku`damm 56 und 59 so genial! Ich habe mir zwar geschworen nicht mehr am Abend fernzuschauen, aber so eine klitzekleine Ausnahme heute darf sein – ok?

Morgen dann nochmals Office und dann ist Wochenende. Ich muss zwar noch einiges für die Wohnung erledigen, aber ich hab dann trotzdem mehr Zeit und ich habe da schon einige Ideen was ich im Rahmen meiner 90 Tage Selbstliebe machen möchte.

Ach ja und weil es mir gerade einfällt. Ich habe ja vorgestern – ich glaub es war vorgestern – geschrieben, dass ich bei einem Staatskunde- bzw Rechnungswesentest total versagt habe, scheinbar nicht so ganz, ich habe heute eine Email erhalten, dass ich weitere Tests machen darf. Spannend. Muss mir scheinbar mal meine Selbst- und Fremdwahrnehmung genauer ansehen. Ok, ich muss jetzt Schluss machen, ich muss mir Ku`damm weiteranschauen…

Also kein so wirklich spannender Tag heute.

Namaste.