Sein: Tag 5 & 6 von 90

Das Wochenende ist fast vorüber, was soll ich sagen, ich hab gestern wie auch heute viel geschlafen. Das mich die Pandemie-Situation belastet, ist kein Geheimnis. Ich mach keinen Hehl draus, warum auch. Ich fühl mich extrem allein gelassen. Soll ich es schön reden. Nein, definitiv nicht! Es ist absolut ok traurig zu sein, es ist absolut ok, sich leer und perspektivlos zu fühlen. Es ist verflucht ok so zu sein wie es eben gerade ist. Genau in dem Tempo wie man das selber will.

„Sein: Tag 5 & 6 von 90“ weiterlesen

Bärlauch: Tag 3 von 90

Heute gibt es nicht so viel zu sagen. Ich bin grad ein bisschen müde. War heute im Büro.

So aber die essentielle Frage: was hab ich heute für meine Selbstliebe getan? Aus meiner Perspektive doch a bisi etwas. Bin aus dem Büro wieder ca eine Stunde durch die Siedlungen und Felder heimgegangen, habe mir dabei ein geniales Set von Ben Böhmer angehört und durch Zufall – eher weils so nach Knoblauch gerochen hat – dann oben beim Weg neben den Schienen Bärlauch entdeckt und auch geerntet. Die Abendsonne und die angenehmen ersten Frühlingstemperaturen waren so herrlich und ich habe den Spaziergang unheimlich genossen.

„Bärlauch: Tag 3 von 90“ weiterlesen

Bestandsaufnahme: Tag 1 von 90

Der erste Tag meines Selbstversuchs. Ich hab ihn Bestandsaufnahme getauft. Es ist Zeit mir selbst ein Ohr zu schenken, genau hinzusehen und mir die Aufmerksamkeit zu geben, die ich die letzten Monate sträflich vernachlässigt habe. Es ist Zeit für Selbstliebe.

„Bestandsaufnahme: Tag 1 von 90“ weiterlesen