Blog, Deutschland, Entdeckungs- | Städte- | Themen- | Aktivreisen, Essen, Unterwegs
Kommentare 6

Foodorgasmus in Hamburg | 3 Tipps wo du einen bekommen kannst

Kennt Ihr die Szene vom Film Harry und Sally aus dem Jahre 1989, wo Meg Ryan alias Sally, Billy Crystal alias Harry einen lautstarken Fake-Orgasmus im Restaurant vorlebt? Kennt Ihr die Szene? Für alle, die sie nicht kennen, hier noch mal die absolute Glanzleistung die mich auch heute noch, nach dem ich den Film 1000male gesehen habe, zum Schmunzeln bringt.

So nun was hat jetzt der Film Harry und Sally mit Hamburg zu tun? Ich war ja die letzten Wochen in Hamburg und ich habe so was von göttlich gegessen, dass der Genuss beim Essen schon fast einem Orgasmus gleich kam. Ein dahinschmelzen in einem Gedicht von Zutaten in einem traumhaften Ambiente. Ich musste mich wirklich zusammenreißen, dass ich keine allzu ungehemmten Laute von mir in der Öffentlichkeit abgab, so genial war das Essen. Eine Bekannte von mir gab mir mal als Feedback, dass ich dazu neige, Stöhnlaute, bei absoluter Entzückung, in der Öffentlichkeit (unbewusst) abzugeben. Nunja dann mag es so sein, Emotionen müssen schließlich manchmal wo raus.

Ich weiß die Definition von Orgasmus wird meistens mit dem Sexualakt verbunden, jedoch bin ich der Meinung, dass diese Definition zu eng gefasst ist. Orgasmus ist eine Form der Erregung, die durch vieles hervorgerufen werden kann unter anderem auch durch himmlisches herrliches Essen in einem richtig geilen Ambiente. Hahaha, ja OK, Ok, ich höre ja schon auf mit den „versauten“ Wortspielen und erzähle Euch einfach mal, wo ich den überall so köstlich in Hamburg gespeist habe, oder?

Erste Liebe Bar

Auf der Suche nach Mittagessen stand ich plötzlich vor der „Erste liebe Bar“ und ich wußte ich muss da rein.

 

Klares Design, schlicht, „zwei“ Mittagsmenüs auf der Karte die scheinbar täglich wechseln. Große lange Holztische. Man setzt sich einfach hin, wo Platz ist. Eine Bar/Restaurant, wo es einfach total egal ist ob man alleine oder zu zweit essen geht. Da wo einem keiner doof anguckt, wenn man alleine drinnen sitzt. Zeitschriften, Magazine zum Lesen. Ach es war Liebe auf den ersten Blick.

 

Erste Liebe Bar

Michaelisbrücke 3
20459 Hamburg
http://www.ersteliebebar.de

Barefood Deli, Til Schweiger

Ja ich war drinnen. Kennt Ihr Til Schweiger ja oder? Schauspieler, Regisseur, Filmproduzent und ja ich liebe seinen Stil und seine Filme. Til Schweiger hat Anfang November, also vor 5 Wochen sein erstes Lokal eröffnet. Eben in Hamburg. Es war eher eine spontane Idee von mir, einfach mal hinzugehen und es zu versuchen, ob wir einen Tisch dort bekommen. Wir haben zum Abendessen den letzten Tisch ergattert im restlos ausverkauften Barefood. Was soll ich sagen, die Inneneinrichtung ganz im Stil seiner Filme. Schlicht, einfach, alles offen mit Galerie, viel Holz, und weil wir in der Vorweihnachtszeit sind, viele kleine Lichter und einen wunderschönen Baum im Foyer. Oben, im zweiten Stock dann der Shop (gibts auch online: http://www.barefootliving.de/), wo man richtig cooles Interior, ganz im Stil seiner Filme kaufen kann. Das Personal super freundlich. Die Speisekarte ist an die Namen seiner Kinder angelehnt. Ich lasse jetzt einfach mal Bilder sprechen.

p1040142 p1040129 p1040130 p1040133 p1040144 p1040147

Ich habe einen superleckeren Salat gegessen ala Til`s Dressing und einen selbst gemachten Burger (Lamm-/Rindfleisch) mit frischen Pommes, dazu noch einen Pfefferminz-Ingwer-Tee. Die Preise waren absolut ok. 25 EUR hat es mir gekostet und ich komme so was von gerne wieder dorthin.

Barefood Deli
Lilienstrasse 5-9
20095 Hamburg

http://www.barefooddeli.de

Bullerei, Tim Mälzer

Kennt Ihr den deutschen Starkoch Tim Mälzer? Ja der mit der nasalen Aussprache, aus den diversen Kochsendungen etc. Ich muss ehrlich gestehen, der Tim ist jetzt mir auf den ersten Blick, so wie er im Fernsehen rüber kommt, nicht so mein allergrößter Sympathieträger. Ich habe ein paar Kochbücher von ihm, manche Gerichte sind mir einfach zu schwer und zu fettig, aber … gerade was Fleisch, Steak grillen, aber auch Nachspeise machen anbelangt sind meiner Meinung die Mälzer Gerichte ein Gedicht. Schon ein paar Wochen vor unserer Hamburg Reise habe ich online bei der Bullerei einen Tisch reserviert und tatsächlich noch am zweiten Adventsonntag einen bekommen. Die Bullerei ist das Lokal von Tim Mälzer direkt im Schanzenviertel. Als wir ankamen, war das Lokal bis auf den vorletzten Tisch gefüllt.

p1040434 p1040448 p1040450

Obwohl die Größe des Raumes einer Fabrikhalle glich, was sie früher schätz ich mal auch war, fand ich die Atmosphäre sensationell. Wir wurden zu unserem Tisch geführt und wir starteten mit einer „Gedeckvorspeise“. Wir entschieden uns jeweils für das 3-Gänge-Überraschungsmenü. Wobei der Hauptgang der reinste Hammer war! Steak, so göttlich wie ich es schon lange nicht mehr gegessen habe. Ich lasse auch hier einfach mal Bilder sprechen.

p1040439 p1040441 p1040447

Tim Mälzer ist nicht gerade günstig, dafür wird man aber meines Erachtens wirklich überrascht und nicht enttäuscht. Ich kann das Überraschungsmenü, was man als 3-Gang oder auch 4-Gang bestellen kann, nur empfehlen.

Bullerei
Lagerstraße 34b
20357 Hamburg
http://bullerei.com/

Wart Ihr schon mal in diesen Restaurants? Wo hattet Ihr schon Food-Orgasmen in Hamburg oder auch wo anders? Ich bin neugierig. Ich freue mich über Kommentare.

6 Kommentare

  1. Pingback: Hello from the other side, 2017 | 40 Fakten aus 2016 | DorisWorld.at

  2. Ines vom Reisejunkie-Magazin sagt

    Liebe Doris, wie ich sehe, hast Du in meiner Heimatstadt nicht nur die schönsten Ecken entdeckt sondern auch köstlich geschlemmt!.
    Wunderbar! Ich bekomme gleich Lust loszugehen und mal wieder in die „Erste-Liebe-Bar“ zu gehen, die gleich bei mir um die Ecke ist.
    Ich bin mir sicher, Hamburg möchte Dir noch viel zeigen und freut sich schon auf Deinen nächsten Besuch 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Hamburg für Anfänger. 24 Stunden in der Hansestadt. › ReiseJunkie

  4. Liebe Doris, jetzt hab ich sehr schmunzeln müssen. Ich hab im Sommer ebenfalls über Hamburg geschrieben. Ich war auch bei Mälzer, dem Empatielosen und mein Lieblingsplatzerl ist schon seit Jahren die Strandperle. Die erste Liebe kenne ich auch, sehr nett.Ich bin im März wieder dort und freue mich schon sehr. Liebste Grüße aus Salzburg, Claudia

    Gefällt 1 Person

  5. Doris sagt

    Hallo Claudia,

    danke für deinen Kommentar. Das freut mich, wenn du bei meinen Berichten schmunzelst. Bin voraussichtlich auch im März nochmals Hamburg. Wahrscheinlich sehen wir uns ;-). Würd mich freuen. LG Doris

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Mit Stil in Hamburg übernachten, so geht’s – Echte Erfahrungen für mehr Mut zum Sein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s