Doris nimmt ab: Ein Selbstversuch: Woche 2 | Freund und Feind

Wo fange ich an? Seit Mittwoch sind 10 Tage basisch essen rum. Ich habe es nicht 100 % geschafft, aber das habe ich bereits berichtet. Dennoch war ich auch diese Woche ganz happy, weil ich trotz Großveranstaltung und beruflichen Stress das basische zu 80% durchziehen konnte. Das Genuss-Weinderl bzw Sekt habe ich trotz guter Vorsätze im letzten Bericht auch diesesmal nicht sein lassen können. Ich fühle mich gut, vorallem die Bewegung und danach die Entspannung im Fitnessstudio tut mir gut und meine Waage zeigt auch schon 1kg weniger.

Doris isst | Woche 2:

Wie geht’s nun weiter mit meiner Ernährung fragt ihr Euch jetzt? Also ab heute gibt es wieder Eiweiß in meinen Mahlzeiten bzw ein paar generelle Regeln an die ich mich bis Ende April (Projektende) halten werde:

  • 2-3 Mahlzeiten am Tag bestehend aus einer Eiweißquelle (Faustgroß) und Gemüse/Obst (2 Fäuste)
  • Kompletter Verzicht auf industrielle Lebensmittel
  • Mindestens 3l Tee und Wasser am Tag: Wobei morgens und abends meine Spezial-Kräutertees. Diese Kräutertee-Mischung ist super vom Inhalt und Geschmack. (Bestellen | Kaufen könnt Ihr diese Tee-Mischungen beim SlimCenter.)
  • Zwischen den Mahlzeiten mindestens 5h nichts essen
  • Wenn Kaffee dann schwarz und gleich nach der Mahlzeit
  • 1 Fresstag wo alles erlaubt ist

Soviel mal überblicksmäßig. Konkreter verfasse ich meine Ernährung im nächsten Beitrag.

IMG_20160127_085445
Einen sehr guten Erfahrungsbericht über die Skinny Detox Tees hat auch Viktoria von mymirrorworld verfasst.

Doris bewegt sich | Woche 2:

Nachdem ich am Sonntag ja Spinning war und ich so ein schönes Erfolgserlebnis hatte, bin ich am Sonntag gleich wieder ins Fitness-Studio marschiert. Am Abend gabs leider nur Cardio-Step als Kurs und dazu noch den Fortgeschrittenen Kurs. Ich kann sagen ich habe es versucht, aber glücklich war ich da drinnen nicht. In Summe habe ich einen halbe Stunde gesteppt. Besser als nichts oder?

2016-01-28_07-21-42

Gestern hatte ich dann meine erste Trainer-Stunde. Der Trainer Ralph hat mich gemessen und dann analysiert. Nun weiß ich meine momentane Zusammensetzung.

2016-01-28_08-32-11

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich dachte, dass ich mehr Körperfett habe. Ralph hat mir dann ziemlich schnell klar gemacht, dass ich meine Ziele also –Doris nimmt ab bis Ende April- nicht so gut erreichen werden, wenn ich so wie von mir ursprünglich geplant 3mal die Woche Indoor-Cyling (also Cardio) und nur einmal die Woche Kraft in Form von Body-Pump mache. Ich muss mit mehr Krafttraining ran, um den Muskeln unterschiedliche Anreize zu geben um meinen Muskelaufbau und somit meinen Grundumsatz zu steigern und dann purzeln die Kilos fast von selbst. Vorerst würde er mir daher unter den Umständen, dass ich ihm erklärt habe, dass ich die Mukis-Geräte nicht mag, folgendes Training empfehlen:

  • 2 x die Woche Ausdauer (also zb Indoor-Cycling Stunde)
  • 2x die Woche Kraft (dh zB Circle Training Stunde, Bodypump Stunde, etc) + eine halbe Stunde locker Crosstrainer
  • …und wenn es mir noch Spaß macht zum Drüberstreuen jetzt gerade im Winter Ski-Gymnastik.
  • Am Besten abwechselnd 2 Tage Sport 1 Tag Pause. Die nächste Messung machen wir in 6 Wochen. Dh in der 2 März-Woche.

Nach der Trainer-Stunde habe ich dann gleich meine erste Krafteinheit gemacht in der Stunde von Donatella. Diese Stunde war ein unmenschlicher Kraftakt fü mich. Ein Kampf gegen und mit meinen Körper. Liegestüzte, Mountain-Climpers etc, aber laut Donatella wenn ich dranbleibe wird das werden. Hmm. Ich lass mich überraschen, ich bleibe optimistisch.

Doris tut sich GUTES damit ihr Schweinehund bei Laune bleibt | Woche 2:

Nach dem Training in die Sauna gerade bei dem Sauwetter ist total herrlich. Wir haben im Fitnessstudio eine reine Damensauna, dass finde ich super. Danach dann herrlich duschen und eincremen und ich fühle mich schon fast die ganze Woche wie neugeboren. Heute Freitag war ich beim Friseur und fühle mich nun wie erneuert.

IMG_20160128_174329

Mal schauen am Wochenende mag ich mal meinen Kleiderkasten durchforsten und ein paar Sachen weggeben. Wenn ich schlanker werde, darf ich mir ja auch wieder schöne neue Klamotten leisten oder?

Mir geht es eigentlich soweit gut. Mir macht der Sport im Studio nach wie vor Spaß. Gestern habe ich sogar dann auch schon wider erwarten neue Leute kennengelernt. Fühle mich jeden Tag mehr bereit für neue Kontakte und auch für die Liebe, wenn sie mir begegnet.

Doris misst sich | Woche 2:

Ich habe noch immer keine alten Klamotten rausgesucht und mich darin fotografiert. Dafür habe ich ein Spiegel-Selfie von mir nach dem Training am Mittwoch Abend im Studio gemacht. Man sieht hier glaub ich ganz deutlich, wie sehr sich bei mir das Gewicht in der Mitte sammelt, also am Bauch rum und Oberschenkel.

Ihr merkt ich bin relativ kurz angebunden bei diesem Bericht. Momentan fällt mir auch das Schreiben nicht wirklich leicht. Die Woche war sehr intensiv für mich, werde mich daher die nächsten Tage ein bisschen vom Blog zurückziehen. Weiters mag ich auch mein Projekt Glückliche Endstationen weiter fortsetzen und dazu brauche ich momentan ein bisschen mehr Zeit. Ich hoffe Ihr habt Verständnis dafür.

Dennoch wir hören uns bald wieder.

Alle liebe,

Unbenannt_Signatur Doris


Danke an das SlimCenter, die mir das 14 Tage Teeprogramm zur Verfügung gestellt haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s