Blog, Gedanken | Motivation
Kommentare 7

Warum ich zu den letzten 5 Monaten dorisworld.at Danke sage…

Heute ist der 1. September und eigentlich so ein bisschen so ein Stichtag für meine Webseite | Blog DorisWorld.at. Warum fragt Ihr Euch?

Meine Seiten | meinen Blog dorisworld.at gibt es in diesem Design seit April und heute ist der 1. September. Also ca 5 Monate. Tja und was soll ich jetzt sagen, es hat sich in dieser Zeit soviel getan, dass ich ganz wehmütig bin und so unendlich dankbar, dass ein Blogbeitrag darüber fällig wurde.

Erstens: Meine LeserInnen. Ihr sats der Wahnsinn! Meine Texte Bilder über schöne Orte, Bergwandern, Linz – Themen rund um einen authentischen, naturverbundenen aber dennoch schönen femininien Lifestyle, halt mein Senf zur Welt, wurden in diesen Monaten stolze 14.000 mal, von über 5.000 Usern weltweit aufgerufen. Fast 400 User folgen mir permanent auf Facebook | Instagram | Newsletter. Unzählige Kommentare und persönliche Nachrichen habe ich auf Grund meiner Berichte erhalten. Ich durfte interessante Menschen kennenlernen und neue Kontakte knüpfen. Neue Blogger-|Online Marketing-Kolleginnen | PR Experten | Fotografen | Journalisten | Touristiker | Hüttenwirte kennenlernen, bis hin, dass ich Besuch aus Skandinavien erhalten habe auf Grund meiner Naturbilder | Outdoor-Aktivitäten-Berichte. Das alles macht mich unendlich stolz und motiviert mich immer wieder aufs Neue, wenn ich mir ab und an die Frage stellen was mich in meiner Freizeit antreibt soviel Zeit in Text und Bilder zu investieren.

Zweitens: Meine Texte | Bilder haben einen Domino-Effekt eingeleitet den ich mir nie erträumen hätte lassen können. Angefangen von meinem Linz Linien „Glückliche Endstationen Projekt“ welches mit meinem durch Zufall gewonnen Jahresticket entstanden ist und in weiterer Folge meinen BlogLeserinnen die Möglichkeit gab Linz Linien Tickets zu gewinnen. Darum habe ich dann auch eine Einladung der ÖBB zur Pressereise des neuen Bahnhofs in Wien erhalten. Eine Einladung für ein energetisches BauchtanzWochenende, folgte eine Einladung nach Unterlamm weiters erfolgte eine Einladung in die Phyrn Priel-Region und die Möglichkeit beim OÖ Touristiker-BarCamp, wo ich auch eine Session zum Thema Content Marketing – Storytelling gehalten habe, dabei zu sein und nebenbei wurde ich noch von Pago für einen Videodreh ausgewählt. Alles unglaublich gute (Lern)Erfahrungen auf die ich dankbar wie auch stolz bin.

Drittens: Angefangen von meinem Artikel Frau sein Heute den die bekannte deutsche Journalistin und Schriftstellerin Birgit Kelle geteilt hat und somit auf mich und meinen Artikel im deutschsprachigen Raum aufmerksam gemacht hat. Dies dazu beigetragen hat, dass ich im Google Ranking ziemlich weit oben plazierte, dass die Redaktion der Barbara Karlich Show somit auf mich aufmerksam wurde und mir in Folge ein Angebot machte bei einer Show mitzuwirken. Mir dann die Nationalbibliothek von Österreich in Wien mitteilte, dass mein Blog, meine Artikel, von Ihnen im Projekt Langzeit Webarchivierung archiviert werden um der Nachwelt einen Eindruck von unserem jetzigen Leben zu geben, sozusagen eine Wissensspeicherung.  Dann weiters Fotos von mir in der digitalen Ausgabe der Bergwelt verwendet wurde, ich in der digitalen Ausgabe des Magazins „Welt der Frau“ publiziert wurde und als krönender Abschluss von der Bloggerin Katii in der Juni Woman, DEM österreichischen Frauenmagazin als Top 5 Bloggerin aus OberÖsterreich erwähnt wurde. Ich kann Euch nicht sagen mit wieviel Stolz mich das alles erfüllt und vorallem wieviel Freude mir das alles macht.

Ich habe damals meinen kleinen Blog angefangen, ohne Strategie, ohne mir großartig ein Konzept zu überlegen. Es war mir nur schon von Anfang an wichtig, gute authentische Berichte und Bilder zu erstellen so wie ich es im Über mich Text geschrieben habe. Ich hätte mir nie träumen lassen, dass mein Blog so wird, wie er heute ist, dass hätte ich besser nicht planen können. Das was ich bis dato in meinem Leben und auch in diesem Blog gelernt habe und das ist das Wichtigste denke ich, einfach mal tun, schauen – beobachten – dazulernen aber tun, und wenn es dann von Herzen kommt und man es verdammt gerne tut stellt sich der Erfolg dann automatisch ein.  Kurzum ich bin unendlich dankbar und für all jene die jetzt kein gutes Haar an mir nun lassen, schimpfen, mir das was ich aufgebaut habe neidig sind etc, wo ich mich früher darüber furchtbar geärgert habe zu Herzen genommen habe und mich dann klein gemacht/gefühlt habe, dann soll es so sein. Schade für Euch dann, dass Ihr die Energie ins Ärgern reinstopft als vielleicht auch einfach ins TUN zu kommen. Denn eins was ich gelernt habe fürs Glücklich sein ist Mann/Frau selbst verantwortlich und Erfolg definiert jeder selbst für sich und da steckt Arbeit dahinter, Arbeit an sich selbst, Hinterfragen, Fleiss, Durchhaltevermögen und vorallem immer wieder aufstehen können auch wenns mal nicht so läuft.

Alles liebe Eure,

Unbenannt_Signatur Doris

7 Kommentare

  1. Liebe Doris,

    was für einen grandiosen Weg hast du hingelegt. Als kleiner Blog mit viel Herzblut bist du an den Start gegangen und jetzt stehst du oben am Treppchen und lächelst uns immer noch gleich herzlich entgegen.

    Es wird immer Leute geben , die es dir zu neidig sind oder andersrum, Leute die nie an dich geglaubt haben & deine Bloggerei für eine Spinnerei gehalten haben. Wer jetzt ein „Spinner“ ist hat sich wohl gezeigt oder.

    Das Wichtigste ist doch immer, an sich selbst zu glauben & seine Träume zu verwirklichen. Du hast es geschafft und warum ? Weil du einfach von Anfang an mit viel Herzblut bei der Sache warst.

    Ich kenne deinen Blog eigentlich nur ganz kurz aber dennoch , habe ich ab den ersten paar Zeilen gemerkt, hinter diesem Blog steckt eine nette, liebenswerte, ehrliche Person.

    Es gibt doch die „Liebe auf den ersten Blick“ und bei dir/ deinen Blog war es so. Bei mir entscheidet, sich eigentlich in den ersten Minuten ob ich da gerne wieder komme oder eben eher nicht.

    Ganz großes Lob & du kannst stolz sein auf dich, deine Leser & alle die hinter dir stehen 🙂

    Liebste Grüße Heike

    Gefällt mir

  2. Pingback: Sommerpause – Blog-Zwischenbilanz: Wie erfolgreich bin ich? | DorisWorld.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s