Wie die erste Frühlingswoche in Linz aussieht…

Die ersten Sonnenstrahlen wärmen Linz nun endlich. Ja der Frühling ist da. Es riecht nach Aufbruch. Nach Neubeginn. Die Natur hat einfach so von heute auf morgen den Farb-Einschaltknopf betätigt. Überall blüht es und die ganzen Linzer, wirklich fast alle ;-), sind endlich wieder auf den Straßen zu finden. Dieses Wochenende waren an allen Ecken und Enden Veranstaltungen. Von Flohmärkten auf der Hauptstraße, Weinfrühling im Palais bis hin zum großen Salzkammergutfest in der Innenstadt.„Wie die erste Frühlingswoche in Linz aussieht…“ weiterlesen

Gasthaus Keintzel Linzer Innenstadt. Ein Geheimtipp: Schweinsbraten – Knödel – Kraut aus der Rein – Tradition in Österreich

Ich marschiere langsam zu meinem Ziel in der Rathausgasse 6-8. Es ist 19:00 Uhr, tiefste Nacht und der November-Donau-Nebel der über Linz liegt gibt der Luft eine angenehme Frische. Vereinzelt ziehen Passanten in warmen Winterjacken an mir vorbei. Gelächter ist verstreut zu hören von Lokaltüren die sich öffnen und auch wieder schließen. Ich öffne die Türe vom Keintzel ein warme dunstige Kellergewölbluft strömt mir entgegen. Ich passiere die Zwischentür und stehe plötzlich vor der Gasthaus-Bar in einer Traube von Menschen die wie gebannt mit Bier in der Hand auf den einzig verfügbaren Fernseher starren. „Schieß doch endlich!“, schreit einer Richtung Fernseher. Die Menschentraube raunt. Ich spaziere weiter in das Gasthaus hinein. Die wollige Wärme lässt mir im Mantel heiß werden. Ich freue mich gleich auf einen gemütlichen Abend mit Freunden und Bekannten die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Ich freue mich auf ein gemütliches beisammen sitzen und gemeinsames traditionelles Abendessen.

2014-11-15-20-37-44

Das Ambiente ist perfekt dafür beim Keintzel. Gewölbe, Holztische, Bänke mit Sitz-auflagen. Ich setze mich und bestelle mir einen sauren Radler. Die Teller, das Besteck und die Servitte am Teller freuen sich schon von mir benutzt zu werden. Die beiden Kerzen im Stövchen vor mir flackern fröhlich vor sich hin. „Wieviele Bratl in der Rein, brauchts nu mal?,“ fragt der Kellner einer meiner Bekannten. Mir wird währendessen eine Fritattensuppe serviert. 10 Minuten später stehen ca 5 große Reindln gefüllt mit Schweinefleisch, Knödel und Stöckelkraut auf den Stövchen auf den den Tischen verteilt vor uns.

2014-11-15-23-45-50

Nicht das leichteste Abendessen. Alle fangen gleichzeitig aus den Reindl-Portionen auf ihre Teller zu schöpfen und aus einem extra Topf Bratensaft. Es herrscht ein reges Gedränge bis dann schlussendlich alle ihren Teller gefüllt haben. Danach wird es schlagartig leise, vereinzelt hört man das quietschen von Messern die das Fleisch am Teller zerteilen oder ein leises schmatzen. Die wollige Wärme vom Bier, vom Essen und dem gemütlichen Gewölb erfüllt uns langsam. Zufrieden fangen die Gespräch im ruhigen Ton wieder an und ab und an wird noch ein zweites Bier oder ein Schnaps bestellt.

Wer nach traditioneller Küche mitten im Herz von Linz sucht, ist beim Keintzel sicherlich gut aufgehoben. Eine schöne gehobene Wirtz(haus) Gaststube und gschmackiges traditionelles Essen mit guten Service zu moderaten Preisen.

Wirtshaus Keintzel

Rathausgasse 6-8

A-4020 Linz

Telefon: +43 732 777 550

Email: office@keintzel.at

Montag bis Samstag 10 bis 24 Uhr

Sonntag und Feiertag Ruhetag

Küche von 10 bis 14 Uhr und 18 bis 22 Uhr

http://www.wirtshaus-bar.at/index.html

Der Paul in der Kitchen – Steaks und Bier

Der Domplatz in der Linzer Innenstadt zählt für mich zu einen der schönsten Plätze. Zum einen ist er nicht weit entfernt von Landstraße und Altstadt auf der anderen Seite ist der Platz vorm Dom gepflegt und groß. Das Areal ist nicht so erschlossen wie der OK-Platz, da wo sich kunterbunt die Linzer (Kunst, Alternativ) Szene aufhält und das Publikum ist auch ein bisschen älter, allerdings lässt sich daraus wirklich etwas machen. Er lädt von meinem Geschmack aus ein zu verweilen. Neben dem Domplatz ist ein Restaurant welches seit vielen Jahren die Besitzer und das Konzept wechselt. Obwohl der Platz so schön ist, scheint es, dass die Restaurants und ihre Besitzer einfach keinen Erfolg beim Linzer Publikum haben. Seit Mitte des Jahres hat sich nun ein neues Restaurant eingenistet. Mit dem Namen PAUL’S küche.bar.greisslerei. Ich habe das Restaurant für Euch besucht und möchte Euch kurz darüber berichten wie es war.„Der Paul in der Kitchen – Steaks und Bier“ weiterlesen

Fitness: Crossfit in Linz. Meine Erfahrung mit dem Training.

Das erste Mal als ich über Crossfit gelesen habe, war im Magazin „FIT FOR FUN“. Dieses Magazin finde ich übrigens großartig (www.fitforfun.de). Es wurde davon gesprochen, dass Crossfit eines der effektivsten Körpertrainings sei. Ein Ausdauer- und Krafttraining auf Zeit in einem Zirkeltraining kombiniert. Das klang ja alles schon mal spannend, dachte ich mir. Allerdings waren noch Fotos von Frauen im Zusammenhang mit Crossfit abgebildet und die glichen mehr Arnold Schwarzenegger als einem weiblichen Wesen. Nichts gegen Arni, aber ich bin nun mal eine Frau und wenn dann möchte ich schöne meinem weiblichen Körper entsprechende Mukis haben und nicht wie einem Cornetto-Eis gleichen (unten schmal, oben breit). Irgendwann mal siegte meine Neugier und ich habe ein Probetraining bei Crossfit Stahlstadt Linz gemacht, denn wenn ich ehrlich zu mir bin, dann ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, dass ich solche Mukis wie Arni bekomme. Hierfür müsste ich mit Sicherheit „Jahrzehnte“ trainieren.

„Fitness: Crossfit in Linz. Meine Erfahrung mit dem Training.“ weiterlesen