Österreich, Blog, Fit im Leben, Kooperationen, Linz, Spa | Wellness | Orte zum Wohlfühlen, Unterwegs
Kommentar 1

Anspannung und Entspannung: Wohlfühlen in der Praxis Barth | Urfahr Linz

Von der Bim Haltestelle „Ontlstraße“ bin ich der Straße entlang gelatscht. Müde war ich. Meine Schultern und Rücken waren wiedermal so verspannt, als würden sie die Sorgen aller Menschen auf dieser Welt tragen. Ein tiefer Seufzer entkommt mir und die alte Dame neben mir auf der Straße blickt mich ohne Verständnis an. Ich blicke einschüchternd zurück. Ich latsche weiter bis ich vor einen der vielen gleichaussehenden Gemeindebauten aus der zweiten Weltkriegszeit stehe. PRAXIS BARTH steht in Fett auf den Scheiben und eine Handynummer dazu. Ja genau da will ich hin. Ich bin richtig.

Ich klingle.

In der Praxis Barth.

Eine Tür öffnet sich und gibt mir den ersten Blick in den Raum frei. Weiß, pink, sauber und ein herrlicher Tee-Geruch weht mir entgegen. Melanie die Chefin lächelt mich an und begrüßt mich mit den Worten: „Schön, dass du da bist. Magst du einen Tee.“

IMG_20160224_163131

Ich ziehe meine Jacke aus und hänge sie zu der Garderobe. Meine Schuhe stelle ich dazu. Ich setze mich auf das kleine Besuchersofa während mir Melanie Tee reicht. Ich registriere die Größe des Raumes und bin begeistert von der Einrichtung, von den Farben und von den Stufen die direkt ins obere Geschoss führen. Melanie hat es sich auch mit einer Tasse Tee, genau auf diesen Stufen, gemütlich gemacht und blickt mich ruhig an. Als wenn sie Gedanken lesen könnte, erklärt sie mir von sich aus wie sie die Räumlichkeiten hier für ihre Praxis entdeckt und ihre Ideen für die Einrichtung umgesetzt hat. Ich fühle mich wohl hier und nippe weiter an meinem Tee. Die Anspannung vom Tag fängt schon langsam an ein bisschen von mir runterzufallen und ich fühle wie ich mich schon langsam entspanne.

Melanie erzählt mir überblicksmäßig ihren Werdegang. Von ihrem ersten Beruf der sie so gar nicht 100% glücklich gemacht hat. Vom Mut einen neuen Weg bzw seinen eigenen Weg zu verfolgen, ihren Ausbildungen die sie absolviert hat, von den vielen Jahren wo sie in Spanien und Niederlanden gelebt hat und um all jenes Wissen dann in ihren Behandlungen umsetzen zu können um Menschen zu helfen | zu unterstützen in ihrer eigenen Praxis. Weiters, wie das Leben so als Unternehmerin ist und dass sie gerade dabei ist unter anderem ihren Außenauftritt mit einer neuen Homepage neu zu gestalten. Ich erzähle ihr ein bisschen von von meinem Beruf, was ich so mache und meinem Projekt: Doris-nimmt-ab und dass ich manchmal sehr verspannt im Rücken und Nackenbereich bin vorallem wenn ich mich emotional angespannt fühle.

Melanie erklärt mir was sie heute mit mir machen wird: Sie wird mir ein Fitness-Gerät © Galileo in ihrer Praxis zeigen, wo sich mit Anleitung von ihr ein spezielles gezieltes Kraft-Training absolvieren lässt. Wichtig dabei ist die exakte Ausführung der Übung und nicht die Menge an schnellen Wiederholungen der Übung. Das klingt schon ganz nach meinem Geschmack, denke ich. Danach wird sie mit mir eine Nuad Behandlung machen. Von Nuad habe ich bis dato nur gehört gehabt, dass es sich dabei um Passives Yoga bzw Körper-Therapie handelt. Yoga mag ich ja generell sehr gerne nur konnte ich mir unter Passivem Yoga und gemeinsamer Körperarbeit nichts vorstellen, vorallem nichts was nicht unter den Siegel sehr sehr privat und intim fällt.

Im Training.

Nachdem ich mich in meine Trainingsklamotten umgezogen habe und die Toilette aufgesucht habe, wo beim Waschbecken so süße kleine Handtücher für jedesmal Händewaschen gelegen (die an Luxushotels erinnern) sind und für mich noch mehr die Professionalität und den Geschmack von Melanie hervorgehoben haben, war ich bereit für mein erstes Fitness-Training am ©Galileo. Melanie stellt mir Fragen zu meiner Gesundheit und füllt mit mir gemeinsam ein Formular aus um sicher zu gehen, dass das Training genau für mich abgestimmt ist. Sie erklärte mir, dass das Gerät wie dem menschlichen Gang nachempfunden wurde und sich die Platte sich nach rechts und links bewegt. Je nachdem wie hoch Melanie die Frequenz einstellt bewegt sich die Platte schneller wie auch langsamer. Natürlich je schneller die Platte läuft, desto schwieriger werden die Übungen für mich, da ich ja die Balance halten muss. Somit wird gerade meine Neben-Muskulatur, Fein-Muskulatur trainiert wo ich mit herkömmlichen Kraftkammer-Übungen nicht rankomme. Ich spüre schon bei der ersten Übung die Herausforderung und es macht mir super viel Spaß. Melanie erklärt jede Übung ganz genau. Zeigt mir wo ich aufpassen muss, wie ich mich hinstellen soll etc. Gerade für jemanden der vielleicht auf Grund jahrelangem falschen Training Übungen falsch eingelernt hat und somit eigentlich an falschen Stellen belastet, ist das Training bei Melanie ein Traum. Sie erzählt mir auch, dass sie einige Kunden beim Training betreut die gerade nach Verletzungen wieder gezielt einzelne Muskelpartien aufbauen möchten.

2016-03-04_12-37-53 IMG_20160224_175512

Während ich die Übungen gemacht habe und sich nebst die Platte auf Hochfrequenz bewegte, hat Melanie von mir Fotos gemacht. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, obwohl einzelne Übungen mega-anstrengend für mich waren. Gerade Übungen für die Oberarme, Bauch und den Rückenbereich, da ich auf Grund meiner sitzenden Arbeit hier sehr wenig Muskulatur besitze. Laut Melanie beim Großteil der Büro-Menschen ein Problem. Weiters gerade bei Frauen mit großer Brust ist der Rücken ein Thema.

Nach dem Workout bekomme ich ein großes Glas Wasser und im oberen Stock hat Melanie schon alles für meine Nuad-Behandlung hergerichtet. Das Licht ist gedämpft und leichte, schwebende instrumentale Klänge aus den Lautsprechern wärmen den Raum.

In der Entspannung.

Sie verwendet für die einzelnen Übungen für meine Körperbereiche ihr eigenes Körpergewicht und bietet mich mit aller Kraft dagegen zu drücken bis ich spüre, dass meine einzelnen Muskeln nach gewisser Anspannung einfach in die Entspannung loslassen. Gerade bei der Behandlung rund um den Rücken/Nacken/Kopf für mich als „Kopfmensch“ der gerne im stressigen Alltag die Kontrolle behält um sich zu schützen (und darum oftmals so verspannt am Rücken bin, wie eine Betonwand fest) eine super Methode um für mich „kontrolliert“ ohne Unwohlsein in die Entspannung zu kommen und loszulassen. Bei der „Kopf-Behandlung“ (ich nenne es mal so), dabei hat Melanie meinen Kopf für mich gehalten, was ein wunderbares angenehmes wärmendes schützendes Gefühl war, bin ich dann (fast) eingeschlafen.

2016-03-04_12-39-23

@DorisWorld: Vor der Entspannung ist nach der Anstrengung | Loslassen | Wohlfühlen | Praxis Barth

Alles liebe,

Eure, Doris


Ich bedanke mich bei Melanie für die Einladung in die Praxis und die Einblicke in die ausgewählten Trainings- und Behandlungsformen. Es war ein schöner und informativer Abend. Danach bin ich entspannt, losgelöst, leicht in die bereits vorhandene Frühlingsluft mit einem Lächeln auf den Lippen geschwebt. Das Gute ist oftmals so nahe. Nämlich in Linz, Urfahr.

Praxis Barth
Melanie Barth
Ontlstraße 6
4040 Linz
www.massagebarth.at

 

1 Kommentar

  1. Pingback: Hello from the other side, 2017 | 40 Fakten aus 2016 | DorisWorld.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s