Ich bin mal Strom, meine neuen Muskeln aus der Steckdose: Mein Resümee nach 6 Wochen M.A.N.D.U. Training

Vorletzte Woche hatte ich mein letztes M.A.N.D.U. Workout und letzte Woche wurde ich gemessen. Was hat sich nun mit meinem Körper nach 6 Wochen Strom-Training getan? Hat sich was verändert? Ich kann gar nicht sagen wie aufgeregt ich bei der Letztmessung war.

Spulen wir nochmals zurück. Also wie einige von Euch mitbekommen haben, habe ich das neue M.A.N.D.U. Rückenfit Programm getestet. Jede Woche einmal ein paar Minuten Training unter Stromimpulsen. Ich habe 6 Wochen lang jede Woche einmal Training absolviert. Ich bin sehr stolz auf mich, ich dachte nicht, dass ich das so einfach durchhalten werde. Nur einmal habe ich ein paar Tage das Training aufgeschoben, weil ich ziemlich erkältet war und einmal musste ich das Training bei Minute 15 abbrechen, ich schätze, das lag auch an der noch steckenden Erkältung, da hatte ich einfach keine Kraft mehr.

Seit 2012, wo ich mit schweren Rücken- und Magenproblemen zu kämpfen hatte, was auf Grund Stress in Lebensumstellung und Job zu tun hatte und ich somit monatelang nicht wirklich aktiv sein konnte, habe ich ein Vielfaches an Gewicht zugenommen und wesentlich an Muskeln abgelegt. Nicht, dass ich je übertrieben Muskelmasse gehabt hätte, aber bis 2010 bin ich doch regelmäßig gelaufen oder habe verschiedene Fitnesskurse mitgemacht, um beweglich zu bleiben. Erst vor gut zwei Jahren habe ich wieder anfangen können, mich regelmäßig zu bewegen.

Ich habe mit vielen kleineren Naturwanderungen begonnen, oftmals war ich dennoch sehr traurig, weil die Beweglichkeit und Kraft so wie in früheren Jahren einfach nicht mehr da war. Es war irgendwie alles Kampf und von Entspannung, wie auch Körper formen weit entfernt. Ich war nur froh, keine Beschwerden mehr zu haben, wie noch vor 2 Jahren, aber ich habe halt für mein Gefühl zu viel Gewicht auf den Rippen. Weiters fehlte mir auch eine Gruppe bzw Freunde, die ein ähnliches sportliches Tempo wie ich haben und man sich somit regelmäßig gemeinsam aktiviert, um nach der Arbeit Sport zu betreiben. Darum habe ich mich mit Anfang 2016  in ein Fitnessstudio in Linz eingeschrieben.

Die Gruppenkurse machen zwar Spaß, dennoch fehlt mir manchmal so ein bisschen das Persönliche. Damit meine ich, es fällt fast niemanden auf, ob man im Kurs war oder nicht, irgendwie sind alles Einzelkämpfer. Manchmal ist das auch gut so, aber manchmal fühlt sich das für mich sehr einsam an. Mit Anfang des Jahres habe ich mich dennoch aufgerafft und mir gesagt, wenn die Gruppenmotivation nicht kommt, dann muss ich halt eine Gruppe gründen und so hat sich über den Blog eine Laufgemeinschaft für den Linz Marathon ergeben.

Im Grunde sind wir nur zu zweit gelaufen, aber die regelmäßigen Treffen zum Laufen waren schön und somit konnte ich wieder die 10km vom Linz Marathon brav und entspannt durchlaufen. Dieses Ergebnis hat mich motiviert beim fitter werden dran zu bleiben. Weiters habe ich viele Wanderungen gemacht und im Sommer sogar einen Teil der Wanderführerausbildung absolviert. Nichtsdestotrotz gerade punkto Muskelmasse im Rücken- wie auch Bauchbereich, was mir gut getan hätte für meine Gesundheit, konnte ich einfach fast nichts dazugewinnen.

Mit Herbst konnte ich dann das 6-Wochen-Rückenfit-Programm bei M.A.N.D.U. mitmachen. Ich war anfangs doch sehr skeptisch. Training mit Strom? Wie fühlt sich das an? Ist das überhaupt Sport?

Jetzt nach den 6 Wochen kann ich sagen, all meine Zweifel sind weg. Neben einer Steigerung meiner Bauch- und Rückenmuskulatur konnte ich noch ein paar andere sehr positive Sachen mit M.A.N.D.U. feststellen.

Rücken- und Bauchmuskulatur

Wie schon erwähnt, in nur 6 Wochen Training habe ich meine Rücken- wie auch Bauchmuskulatur verbessert. Mit insgesamt „nur“ 102 Minuten Training bei M.A.N.D.U.! Ich war letzte Woche in einem Bodypump-Kurs und konnte es selbst nicht glauben, um wie viel leichter mir der Kurs nun fällt. Auch konnte ich wesentlich mehr Gewicht beim Pumpen ohne Mühe verwenden.

Verminderte Regelschmerzen

Einmal im Monat habe ich unfassbare Schmerzen wegen meiner Tage. Sport, Magnesium etc hilft, aber nur bedingt. Ich hatte zweimal genau vor meiner Periode Training und beide Male waren meine Schmerzen am nächsten Tag fast nicht vorhanden. Eine Frauenärztin hat mir dann bestätigt die Stromimpulse helfen, da sie den Unterleib entspannen.

Fixer Sozialer-Termin

Jede Woche habe ich mir über das online Tool von M.A.N.D.U. einen fixen Trainingstermin eingetragen. In dieser Zeit hat der Trainer nur für mich selbst oder maximal für eine zweite Person Zeit. Das heißt man hat volle Aufmerksamkeit des Trainers währenddem Training und auch danach. Ich fand das supertoll.

Bildcredits: Dorisworld.at | Zähne zusammen, weil Training doch bei manchen Übungen sehr anstrengend.

Top-Beratung durch die Trainer und dadurch Motivation

Während diesem fixen Termin beratet der Trainer dann auch noch hinsichtlich Ernährung und Ausdauersport. Auch eine spezielle Waage die eine komplette Körperanalyse macht, steht in den M.A.N.D.U. Sportstudios zur Verfügung. Somit kann man alle Fortschritte von Woche zu Woche analysieren lassen und mit dem Trainer besprechen. Motivation pur.

Die M.A.N.D.U. Sportstudios sind perfekt ausgestattet

Kein ewiges Trainingszeug einpacken, also Trainingsgewand, Handtuch etc, das spart man sich alles. Bei M.A.N.D.U. ist alles Vorort. Ich bin wirklich oftmals direkt vom Büro mit meiner Handtasche da reinmarschiert. Maximal meinen Sport-BH hatte ich dabei, weil ich es angenehmer fand, mit BH zu trainieren. Alles andere ist dort. Beim Training wird eine spezielle Wäsche (ist so wie Schiunterwäsche aus Baumwolle) und ein Anzug getragen. Diese Wäsche ist vor Ort und ist immer frisch gewaschen für alle Größen. Ich habe zum großen Teil barfuß trainiert, was kein Problem dort ist, weil die Studios super sauber sind. Nach dem Training stehen frische Handtücher und Duschen bereit.

Bildcredits: Dorisworld.at | Hochkonzentriert, schließe ich die Kabeln an meinen Anzug an.

Mein Resümee: Immer wieder gerne. Das EMS Training bei M.A.N.D.U. stellt eine effiziente Alternative dar, um in kurzer Zeit Muskelaufbau zu betreiben. Um seinen Körper wieder fit und gesund zu bekommen, zählt allerdings zusätzlich auch eine gesunde Ernährung und regelmäßiges Ausdauertraining. Die Trainer von M.A.N.D.U. beraten genau über das sehr ausführlich.  Gemeinsam lassen sich individuelle Ziele stecken. Sei es Gewichtsreduktion, Körper formen, Muskelaufbau. Ich habe durch die Trainer unglaubliche Expertise erhalten, hinsichtlich was ich bei meiner Ernährung noch optimieren kann und wie ich das Ausdauertraining ansetzen soll. Ich habe in den 6 Wochen versucht, 2-mal die Woche Ausdauertraining am Crosstrainer im Fitnessstudio und auf meine Ernährung zu achten. Ganz 100 % geglückt ist mir mein Ziel nicht, weil ich immer wieder an meiner Nahrung gescheitert bin. Es hat sich immer wieder gezeigt, wenn ich die Woche genauso gemacht habe, also mit achtsamen Essen und 2-mal die Woche Ausdauer und M.A.N.D.U. Training habe ich ca 0,5kg Körperfett die Woche verloren. Manche Wochen gingen gut und manche nicht so gut. Dennoch konnte ich insgesamt ein bisschen Körperfett reduzieren und vor allem an meiner Rücken- und Bauchmuskulatur dazugewinnen. Für mich war es ein ganz tolle Möglichkeit endlich wieder einen Trainingserfolg nach so vielen Jahren zu haben. Ich fühle mich rundum wohler und ich kann M.A.N.D.U. wirklich jeden empfehlen der Unterstützung braucht bzw wieder fitter werden möchte.

img_20161116_112503
Bildcredits: Dorisworld.at | Letztes Training nach 6 Wochen geschafft!

Doris | Dorisworld.at

Ich bedanke mich herzlich bei M.A.N.D.U. für die Möglichkeit das 6-Wochen-Rückenfit-Programm zu testen. Es war für mich eine großartige Trainingszeit. Vielen lieben Dank für die tollen Trainings und die vielen Tipps.  Danke an Thomas K. für die super Hinweise hinsichtlich meiner Ernährung. Deine Hilfestellung hat es mir ermöglicht, dass ich jetzt viel besser esse und ich eine Möglichkeit sehe an Körperfett zu verlieren, ohne einen Verzicht machen zu müssen den ich nicht permanent durchhalten könnte. Das Training ging auf Kosten von M.A.N.D.U., dies beeinflusst aber in keiner Weise meine Begeisterung und die Erfolge für mein Training und diesen Bericht.

PS: Mehr Infos zum Training und die Kosten finden sich auf der M.A.N.D.U. Webseite.

3 Kommentare zu „Ich bin mal Strom, meine neuen Muskeln aus der Steckdose: Mein Resümee nach 6 Wochen M.A.N.D.U. Training

  1. Ich glaube nicht ganz dass alles nur gut ist, es sind immer Nachteile auch dabei. Ich könnte mir nicht vorstellen noch Fett zu verlieren da ich von Haus aus schlank bin und 60+ …dann sieht man ausgemergelt aus vielleicht. Ich möchte z.B. Nichts abnehmen nur alles ein wenig fester machen.Wenn man jung ist es sicher nicht so eine Gefahr. Kann mir das EMS Training garantieren????

    Gefällt mir

    1. Hallo Elisabeth, danke für deinen Kommentar. Ich habe nie geschrieben, dass alles nur Vorteile hat. Das 6 Wochen EMS Training war für mich eine unterstützdende Alternative wieder Muskeln aufzubauen und straffer zu werden und eben auch Körperfett zu verlieren. Je nachdem wie man mit dem Trainer seine Trainingsziele vereinbart, so kann man das Training konzepieren. Das mag für den einen sein, straffer werden am ganzen Körper, für den anderen eine Unterstützung beim Körperfettverlust. Wie auch immer, jeder ist anders. Ich finde auch den Begriff schlank relativ. Es gibt Menschen die sind zwar nach außen hin dünn oder schlank, haben aber absolut keine Muskelmasse – also alles wabelig. Dann gibt es Menschen wie mich ich bin nach außen hin nicht dünn oder schlank, nein ich bin weiblich und habe Muskeln aber zu wenig manchmal um manche Sportarten richtig dynamisch ausführen zu können. Ich denke es muss jeder selber entscheiden, was einem gut tun. Mir ist ein dynamischer femininer Körper mit Muskeln an der richtigen Stelle wichtiger als ein überschlanker Körper ohne Kraft.

      Hier in meinen Bericht, kann ich nur darüber schreiben wie es MIR selber mit dem 6 Wochen Training ergangen ist. Für meine Voraussetzungen, ich bin Mitte 30 durchschnittlich sportlich, hat mir das Training sehr gut getan. Ich habe endlich an Stellen wieder Muskeln aufgebaut, wo ich lange schon damit kämpfe und somit machen mir jetzt auch wieder alle anderen Sportarten wie zB Schifahren, Bodypump, Berg gehen viel mehr Spaß wieder, weil es mir leichter fällt.

      Eine Garantie gibt es für nichts im Leben. Ich kann dir nur sagen, mir hat es sehr gut getan und mir hat es geholfen. Weiters wird EMS in der Medzinin schon sehr lange eingesetzt soweit ich weiß. Wenn dir noch immer nicht sicher bist, frag mal ein paar Ärzte die du kennst, was sie danken bei dir. Meine Frauenärztin hat mir zum Beispiel nur zugestimmt zum Training. Sonst, du kannst ja mal ein Probetraining vereinbaren, dann kannst du ja schaun ob es dir gut tut oder gefällt. Die eigene Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen.

      Alles liebe Doris

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s