Einblicke: Wie verbringen Ines und Thomas von „Gin des Lebens“ Weihnachten?

Ihr wisst ja ich bin von Grund auf ein neugieriger Mensch. Die Neugierde gründet aber daher nicht, dass ich eine Tratschtante bin oder jemanden vorführen will, nein, mich interessieren einfach die Menschen. Den Blog „Gin des Lebens“ verfolge ich schon eine ganze Zeit. Vor allem ihre Reisen in den Norden von unserer Welt haben mich schwer beeindruckt. Erst vor ein paar Wochen konnte ich Ines, persönlich kennenlernen. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Tja und da kam mir auch die Idee mal nachzufragen und wie verbringen Ines und Thomas Weihnachten. Ines hat mir dann einen sehr persönlichen Text verfasst den ich nun hier und jetzt veröffentlichen werde. Gespannt?

Weihnachten ist immer eine hektische Zeit. Haben wir schon an alle Geschenke gedacht? Ach in das Geschäft wollten wir auch noch. Was sollen wir bloß kochen? Und warum vergeht die Zeit eigentlich so schnell? Fragen über Fragen, die uns den ganzen Tag beschäftigen.

Es gibt dann aber auch diese stillen Momente. Die Momente in denen man an die Menschen denkt, die nicht mehr da sind. Die einem nicht mehr ihre Geschichten erzählen. Die einem nicht mehr zuhören, wenn man von den eigenen Erlebnissen erzählt. Trauer. Wut. Unverständnis für die Dinge, die geschehen. Aber dann auch wieder Dankbarkeit. Weihnachten ist für manche ein besonderes Gefühlschaos. Für Menschen wie mich…

In der Weihnachtszeit bewege ich mich immer zwischen dem banalen Alltagsstress, der das Leben zu dominieren scheint und zwischen meinen Gedanken. Und immer dann, wenn man in der Hektik zu versinken droht, gibt es da die Menschen, die einen da wieder herausholen. Die einen auffangen und zum Lachen bringen. Vor ein paar Jahren habe ich für mich beschlossen, dass ich mit diesen Menschen mehr Zeit verbringen möchte. Gemeinsame Erlebnisse teilen will. Erlebnisse die zu wertvollen Erinnerungen werden. Auszeiten, in denen man sich bewusst einander widmet. Für uns ist das das Reisen.

Ein unvergesslicher Moment auf Spitzbergen – die Rentiere kamen bis zur Haustüre

Thomas und ich arbeiten viel. Es macht uns glücklich, denn wir lieben unsere Jobs. Die wenige Zeit, die wir dann miteinander haben, verbringen wir gerne auf Reisen. So können wir die Zeit viel effektiver nutzen. Bewusster. Das sind dann die Momente, die wir besonders genießen. Zu zweit aber auch mit unseren Liebsten. Wir schenken uns und unseren Liebsten so oft wie möglich solche Momente. Reisen, Erinnerungen an gemeinsame Reisen, oder Dinge, die wir auf unseren Reisen benötigen oder die die Vorfreude wecken. Dabei müssen es nicht immer die großen Geschenke sein. Ein gemeinsamer Tagesausflug, oder ein Städtetrip. Irgendetwas Spezielles von einem Land oder einem Ort. Manchmal schenken wir uns auch einfach nichts, sondern investieren das Geld lieber in einen gemeinsamen Reiseplan. Wir versuchen uns so auf das Wesentliche im Leben zu besinnen: die Zeit die wir gemeinsam haben zu genießen. Denn das ist das, was das Leben ausmacht.

Island Roadtrip 2017 – eine Woche gemeinsam mit meiner Mama, ihrem Freund und meiner Tante.

Ein Lebenstraum geht in Erfüllung – Frühstück mit Babyfaultieren. Ein wundervoller Moment, während unseres Costa Rica Roadtrips mit den Eltern von Thomas. Den besten Schwiegereltern in spe.

Weihnachten ist vor allem auch mal wieder Zeit dankbar für die Menschen zu sein, mit denen wir unser Leben teilen oder teilen durften. Vielleicht sagt ihr zumindest einem Menschen, dass er ein wertvoller Teil eures Lebens ist und versucht die gemeinsame Zeit zu schätzen und bewusster zu erleben. Etwas, das man wohl erst lernt, wenn einem das Leben beweist, dass es doch vergänglich ist…

In diesem Sinne wünschen wir euch frohe Weihnachten im Kreise eurer Liebsten!

Liebe Grüße Ines und Thomas vom Blog Gin des Lebens

Ich wünsche ebenso all meinen Leser und Leserinnen besinnliche und wunderschöne Weihnachten. Ich bedanke mich für eure Treue. Danke, dass ihr hier seid. Danke, dass es euch gibt. Alles liebe Doris ❤

 

2 thoughts

  1. Liebe Doris,
    danke, dass wir einen Gastbeitrag verfassen durften 🙂
    Wir hoffen, du hattest schöne Weihnachten,
    Bis bald und liebe Grüße
    Ines und Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s