ÜBER DIE ANGST ALS BLOGGERIN NICHT PERFEKT ZU SEIN UND DER GEDANKE ES BLEIBEN ZU LASSEN…

Ganz ehrlich als Bloggerin gibt es manchmal solche Tage oder sagen wir Wochen wie auch Monate, wo man sich denkt, Herrgott, warum tue ich mir diesen Wahnsinn eigentlich an. Ja, eh klar ich schreibe gerne, ich fotografiere gerne, ich schaue mir gerne die Welt an, ich genieße gerne, ich beobachte gerne, ich bringe gerne meine Gedanken zum Ausdruck, ja aber Herr im Himmel warum schreibe ich öffentlich, warum tue ich mir das Ganze an? Bin ich so eine Rampensau, dass ich das alles brauche? Warum stelle ich mich öffentlich mitten rein, mit Fehlern in meinen Geschreibsel, mit vielleicht nicht perfekten Content, mit vielleicht nicht 100% perfekt recherchierten Artikeln, die zwar selbst erlebt, aber eben nur aus einer Perspektive, nämlich aus meiner sind. Warum mache ich mich zur Zielscheibe, warum schreibe ich nicht einfach im stillen kleinen Kämmerchen? Ja genau solche Gedanken sind mir die letzten Wochen durch den Kopf geschossen.„ÜBER DIE ANGST ALS BLOGGERIN NICHT PERFEKT ZU SEIN UND DER GEDANKE ES BLEIBEN ZU LASSEN…“ weiterlesen