Hello from the other side 2019: Fakten aus 2018

Hello from the other side 2019: Fakten aus 2018

Mein jährlicher Jahresrückblick. Yeeep! Ich schreibe einen. Gehört fast schon zur Pflicht seit Jahren, seit es die Dorisworld gibt. Heuer habe ich besonders, nein ABSOLUT, keinen Bock das Jahr zu reflektieren. Trotzdem zwinge ich mich dazu. Warum? Weil ich weiß danach gehts mir besser. Viel besser. Weiterlesen „Hello from the other side 2019: Fakten aus 2018“

Ich steh dazu: Saufen ist uncool und dumm!

Ich steh dazu: Saufen ist uncool und dumm!

Wir schreiben den 2. Jänner. Eigentlich wollte ich einen Jahresrückblick schreiben.

Beim Gedanken strukturieren, über gute Vorsätze, ist mir ein anderes Thema in den Sinn gekommen.

Ein Thema was mir schon lange am Herz liegt, darüber zu schreiben.

Für den Jahresrückblick müsst ihr euch daher leider noch etwas gedulden. Ich ziehe dieses folgende mir wichtige Thema nun vor.

Weiterlesen „Ich steh dazu: Saufen ist uncool und dumm!“

Masterarbeit schreiben: Tipps für die erfolgreiche Umsetzung!

Masterarbeit schreiben: Tipps für die erfolgreiche Umsetzung!

Irgendwie passt das Thema auch gar nicht mehr zum Blog, so wie er heute ist.

Dennoch greife ich das Thema nochmals ganz aktuell auf.

Es hat den Grund, das seit ca einem halben Jahr vermehrt Menschen aus Österreich nach Masterarbeit-Schlagwörtern –

Masterarbeit schreiben, Masterarbeit finalisieren, Masterarbeit machen – auf Google suchen und auf einem damaligen Blog-Beitrag von mir landen. Weiterlesen „Masterarbeit schreiben: Tipps für die erfolgreiche Umsetzung!“

Vom Mitleid zum Mitfühlen: Es reicht, ich hab was zu sagen!

Vom Mitleid zum Mitfühlen: Es reicht, ich hab was zu sagen!

Sind wir uns ehrlich, in meiner Altersklasse ist man entweder verheiratet (mit oder ohne Kinder) oder man ist geschieden (mit oder ohne Kinder). Gesellschaftlich alles akzeptiert. Komisch wird es allerdings, für einige Menschen, wenn man so ist wie ich es bin. Status für die Öffentlichkeit: Unbekannt. Definitiv noch nie verheiratet gewesen, noch nie geschieden, kein Kind.

Weiterlesen „Vom Mitleid zum Mitfühlen: Es reicht, ich hab was zu sagen!“

Hello from the other side, 2018 | 36 Fakten aus 2017

Hello from the other side, 2018 | 36 Fakten aus 2017

Seit mein Blog existiert – wow, das sind jetzt schon ein paar Jährchen – schreibe ich zusammenfassende Jahresrückblicke. Eigentlich gibt es den Blog schon seit 2013, aber mit Herbst 2014 habe ich wirklich regelmäßig und so richtig damit angefangen und somit ist die http://www.dorisworld.at entstanden. Warum im Herbst 2014? Ganz ehrlich, im Herbst 2014 nach einer unschönen Trennung, war ich enttäuscht und ich hatte keine Lust mehr wieder in ein tiefes Loch an Selbstmitleid zu fallen, darum habe ich mich auf die Suche nach mir selbst gemacht. Ich wollte einfach damit anfangen alles zu erleben und darüber zu berichten zum einen wegen mir selbst und vielleicht hilft es ja auch anderen, auch wen es „nur“ für ein Lächeln im Gesicht reicht, dachte ich mir. Ich wollte also eine Aufgabe, die mich erfüllt und in der ich mich perfekt weiterentwickeln kann und dabei haben eben meine langjährigen Leidenschaften zur online Welt, Fotografie, Texten, Journalismus, Menschen und ihre Geschichten, Reisen, Fitness eine wesentliche Rolle gespielt.

Weiterlesen „Hello from the other side, 2018 | 36 Fakten aus 2017“

Befreiungsschlag: Stand der Dinge, weinen tut gut!

Befreiungsschlag: Stand der Dinge, weinen tut gut!

So meine Lieben, endlich, endlich kann ich wieder schreiben und ich habe auch wieder Lust auf Fotografie. Es geht wieder. Gestern war es endlich soweit und ich habe endlich geheult, so richtig geheult. Die letzten 3 Wochen waren ein emotionales Gefühlschaos und wie das immer so bei mir ist, damit ich weiter funktionieren kann und damit mir manche Sache nicht zu nahe gehen, ist dieses Gefühlchaos tief und fest in mir eingeschlossen, getarnt mit einer dicken Portion an Sarkasmus und Ironie. Ich habe die letzten Wochen gehofft, dass ich endlich weinen kann, damit der innere Druck, die Anspannung endlich weg geht, ich wieder frei und locker sein kann, aber Denkste. Es ging nicht, ich konnte nicht aufmachen. Allerdings hat mein Körper mir schon vor einer Woche sehr genau in Form von Rücken- und Magenschmerzen kommuniziert: „Doris, tu was, du musst endlich die Emotionen loswerden!“ sonst tust du dir nichts Gutes. Weiterlesen „Befreiungsschlag: Stand der Dinge, weinen tut gut!“