Alle Beiträge, die unter Erinnerungen gespeichert wurden

Graz trifft Linz | Ich mach Werbung für die Neuauflage der Kamarg Rucksäcke, ab 6.6 wieder erhältlich!

Ja, ich mache Werbung für den Kamarg Rucksack. Hand hoch, wem sagen diese Rucksäcke noch was? Normalerweise reagiere ich ja eher ein bisschen zäh, wenn Anfragen kommen ala „Doris, kannst du bitte Werbung für ein Produkt über deinen Blog machen.“ Da, ich ja nicht unbedingt zu den Lifestyle-Bloggerinnen gehöre, die permanent irgendwelche Produktplatzierungen (Nagellack, Lippenstift, Klamotten etc) in ihren Blogbeiträgen anbietet, da ich einfach finde, dass ich meinen LeserInnen, dass einfach nicht zumuten möchte. Wir werden ja eh schon im Alltag permanent von Werbung zugespamt. Wieviele Menschen sind auf Grund von vielen falsch getroffenen Kaufentscheidungen in der Schuldenfalle gelandet, ich möchte dies nicht noch unterstützen. Nein, meine Dorisworld.at soll eine werbefreie Wohlfühl-Oase bleiben.

Hello from the other side, 2017 | 40 Fakten aus 2016

So, nun sind wir rübergerutscht? Hallo, Jänner 2017. Ich kann es ja ehrlich noch immer nicht ganz glauben. 2016 ist so schnell vergangen. Ist das nur mir so vorgekommen? Ganz ehrlich, mich stresst das ein bisschen, obwohl ich es eh nicht mehr ändern kann. Es fühlt sich für mich an, als hätte ich nichts gemacht in dem Jahr, als wäre ich nicht vorangekommen. Aber ja, eigentlich war da doch einiges. Was denkt ihr, sollen wir gemeinsam schauen, was sich alles getan hat?

OMA´S SAURE SCHWABISCHE GRUMBEER-SUPPE© – DIE KINDHEIT LÄSST GRÜSSEN

Ich denke in jeder Familie gibt es Spezialgerichte. So auch in meiner – mütterlicherseits. Seit ich denke kann, gibt es bei uns Kartoffeln-Grumbeere-Gerichte in allen Variantionen. Meine Oma sagt zu Kartoffeln – Grumbeere. Stammt vom deutschen Wort Grundbirne. Ein mittlerweile sehr altmodisches Wort, aber ich bin damit aufgewachsen. Als Kind hatte ich bereits ein Grumbeere-Lieblingsgericht und das ist die saure schwabische Grumbeere-Suppe mit Eiern als Hauptspeise von meiner Oma. Meine Omi ist Donauschwabin und das ist noch ein traditionelles Rezept aus dieser Zeit. Vielleicht bereits etwas abgewandelt ich weiß es nicht. Definitiv hat das Rezept einen langen internationalen Weg hingelegt. Vielleicht kennen die meisten von Euch die Geschichten der Donauschwaben oder haben selbst Donauschwaben-Erfahrungen in ihren Familien. Ich habe mir fest vorgenommen in nächster Zeit einmal einen Beitrag über die Donauschwaben und den langen Weg meiner Familie nach Oberösterreich zu schreiben. Zurück zur Suppe – Fest steht ich liebe diese Suppe seit meiner Kindheit. Vorallem an kalten Wintertagen mache ich sie mir gerne, dass ist dann immer wieder ein bisschen wie ein bisschen Geborgenheit aus …

Der Sepp mit den Kaffeetassen oder als ich unseren Landeshauptmann unabsichtlich zum Kaffeetassen holen schickte…

„Herzlich Willkommen im Landhaus“, eröffnete Mag. Gerhard Hasenöhrl die Hausführung vom Land OÖ im Landhaus auf der Promenade in Linz. Ich und meine KollegInnen vom Journalisten-Lehrgang Herbst 2014 sind schon sehr gespannt auf die nächsten Stunden. „Ich bin Leiter der PR und Kommunikationsabteilung des Landes und werde mit Ihnen nun einen Rundgang in unserem Haus machen“, ergänzt er. Hasensöhrl arbeitet seit 1979 für das Land OÖ und ist verantwortlich für die Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Marketing des Landes. Er ist der Pressereferent von Landesrat Mag. Helmut Kukacka und Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. Weiters ist er Vorstandsmitglied des Kuratoriums für Journalistenausbildung. Die Treppe hinauf marschieren wir zum Steinernen Saal und weiter in den Regierungsaal. Die vergoldeten Luster und die Stuck-Decken mit unzähligen Wappen verziert, erinnern an vergangene Zeiten und lässt erahnen wie lange die Geschichte des Hauses ist. Im Regierungssaal sind die Tische leicht uförmig angereiht mit Blick in den Hof des Landhauses. Jeder Landes Spitzenpolitiker hat seinen eigenen Sitzplatz, ein gepolsterter bequemer Drehsessel, mit eigener Namensbeschriftung. Vorne in der ersten Reihe die Sitzplätze vom Landeshauptmann …