Abenteuer Weitwandern Italien: In 7 Tagen, 165 Kilometer von den Alpen bis ans Meer

Abenteuer Weitwandern Italien: In 7 Tagen, 165 Kilometer von den Alpen bis ans Meer

*Beitrag kann Werbung enthalten. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich hier überhaupt wieder mache. Wir haben laut Eurohike-Routen-Planung vor, 102 km mit 3150 Höhenmeter hoch und 4040 Höhenmeter runter quer durch Italien, Piemont und Ligurien ans Meer zu wandern. Startpunkt ist Alba, die Trüffelhauptstadt. Ende der Wanderreise, San Remo. Ganz ehrlich vor meiner Reise war mir Alba absolut kein Begriff. Wie auch die ganzen anderen Orte die wir laut Plan durchwandern werden. Ich hatte keine Idee wie, die nächsten 7 Tage werden, ob wir alles so schaffen und wir schlussendlich am Meer ankommen. Was wird uns während der Tages-Etappen erwarten? Werden wir es genießen können, welche Abenteuer werden wir erleben? Definitiv stand fest, ich war in absoluter Vorfreude auf das Abenteuer Weiterwandern Piemont, Ligurien. Aber lasst mich berichten… Weiterlesen „Abenteuer Weitwandern Italien: In 7 Tagen, 165 Kilometer von den Alpen bis ans Meer“

12 Stunden Verona: Ich und die Stadt der Liebe

12 Stunden Verona: Ich und die Stadt der Liebe

Eher der Zufall brachte uns nach Verona. Wir mussten mit dem Auto nach unserer Wander-Reise von San Remo wieder zurück nach Österreich fahren. Für einen Tag eine zu weite Strecke, daher haben wir beschlossen noch irgendwo in der Nähe vom Gardasee zu übernachten. Die Wahl fiel auf Verona und ich kann euch versprechen Verona ist eine der schönsten Städte, die ich je in Italien gesehen habe und das nicht mal weit von Österreich entfernt. Was wir dann im Endeffekt 12 Stunden lang in Verona gemacht haben und welche Tipps ich für Verona habe, möchte ich euch gerne berichten. Weiterlesen „12 Stunden Verona: Ich und die Stadt der Liebe“

24 Stunden Rom: Mein Geheimnis mit der ewigen Stadt

24 Stunden Rom: Mein Geheimnis mit der ewigen Stadt

Ganz ehrlich, normalerweise bin ich ja eine Genuss-Reisende. Ich bin der Meinung, dass man ein bisschen Zeit braucht, um eine Stadt zu „fühlen“ bzw in ihr eintauchen zu können. Dafür sind normalerweise 24 Stunden definitiv zu wenig. Dennoch habe ich mich auf mein kurzes Rom-Experiment eingelassen und habe die letzten Wochen schon hingefiebert wie ein kleines Kind. Es ist nämlich so, ich war schon mal in Rom und vor Ort sind von mir ehemalige Studienkolleginnen. Weiters habe ich den absoluten Travel-Hack gelandet. Knappe 200 EUR all inklusive von Linz weg hat mich diese wunderschöne Reise gekostet, mit einem wirklich wunderschönen modernen Bed & Breakfast, und ich verrate euch, wie ihr auch um so wenig Geld in die Ewige Stadt – die meiner Meinung nach jeder gesehen haben muss, weil es eine der Städte in Europa ist, wo einem die Spucke wegbleibt, weil man es nicht glauben kann, weil so schön – reisen könnt.

Weiterlesen „24 Stunden Rom: Mein Geheimnis mit der ewigen Stadt“

Sonnenschein-Genuss-Skifahren: Wohin in Österreich? | Meine Empfehlungen

Sonnenschein-Genuss-Skifahren: Wohin in Österreich? | Meine Empfehlungen

Ich finde den März einen richtig tollen Monat zum Skifahren. Leider komme ich diesen März nicht dazu, mir meine Ski anzuschnallen, es ist einfach zuviel los bzw haben viele Sachen momentan einfach mehr Priorität. Naja ein paar Tage hat der März ja noch, vielleicht schaffe ich es ja noch. Generell aber kann ich aus meiner Erfahrung sagen: der März ist ein richtig genialer Monat in Österreich, um noch ein paar Genuss-Schwünge im Schnee zu ziehen. Die Sonne scheint meist schon sehr angenehm warm, und auf der Hütte lässt es sich dadurch schon draußen auf der Bank kurzärmelig aushalten. Wenn man Glück hat, ist der Schnee zum Ski fahren auch noch halbwegs intakt. Die letzten Monate habe ich wieder einige Ski-Gebiete besucht und gerade wenn ihr Bock auf Genuss-Sonnenschein-Skifahren habt, kann ich euch da ein bisschen was empfehlen. Weiterlesen „Sonnenschein-Genuss-Skifahren: Wohin in Österreich? | Meine Empfehlungen“

Als erster auf der Piste, zusammen mit Benni Raich, und wie ihr das auch erleben könnt

Als erster auf der Piste, zusammen mit Benni Raich, und wie ihr das auch erleben könnt

Ich hatte ja vor einigen Wochen ein abartig geniales Erlebnis, über welches ich noch gar nicht berichtet habe. Haltet euch fest, ich war mit Benni Raich, Schifahr-Weltmeister und nun ORF Sportreporter, vor allen anderen auf der Piste. Wie ihr ja wisst, werden in Österreich nur mehr nachts die Pisten präpariert. Das heißt morgens hat man meistens noch traumhafte Schneeverhältnisse, bis sich spätestens mittags auf Grund der vielen Schifahrer auf den Pisten der Schnee zu unguten „Hauferln“ zusammenschiebt.

Weiterlesen „Als erster auf der Piste, zusammen mit Benni Raich, und wie ihr das auch erleben könnt“