Zur Dorisworld

Die ww.dorisworld.at ist (m)ein persönlicher Blog. Im Mittelpunkt dieser Themen stehen die Selbstfindung und das glücklich sein.

Dazu gehört die gute Beziehung zu sich selbst und anderen, Reisen, aktive Bewegung & achtsame Ernährung.

be you | be true | find you

Ich habe eine Leidenschaft für das Schreiben, Beobachten, Erleben, Gedanken machen. Ich bin von Grund auf neugierig auf das Leben mit einer Begeisterung für die Fotografie.

Warum ich jeden Schass kennzeichnen muss und vom inflationären Gebrauch des Wortes Blogger

Erst kürzlich habe ich wieder einen „Leserbrief“ oder sagen wir eine „Leser-Email“ erhalten, wo mir eine Dorisworld.at-Leserin mitteilt, dass sie fortan nicht mehr bei mir lesen wird, da ich ja nur mehr Kooperationen oder Werbung habe und früher war das anders bei mir und darum war ich authentischer. Ich war definitiv nach dieser Aussage mal vor den Kopf gestoßen. Ich musste das mal sacken lassen, und mittlerweile sehe ich mich im Stande darauf zu antworten. Ich möchte das aber in Form eines Blogposts machen, da es mir ein wichtiges Thema für all meine LeserInnen erscheint. Warum ich jeden Schass kennzeichnen muss und vom inflationären Gebrauch des Wortes Blogger weiterlesen

Schau mal, da kommt das Christkind schon! Fotograf und Model gleichzeitig!

Wie oft höre ich, wenn Fotos gemacht werden, die Sprüche: „Nein, ich schau nicht gut aus. Nein, ich bin nicht fotogen, hübsch genug. Ich bin zu fett für Fotos. Ach, da schau ich grässlich aus.“ Meistens kommen diese Sprüche von Frauen. Während jeder noch so „hässliche“ Mann vor der Kamera post als wäre er Markus Schenkenberg persönlich, verstecken sich viele Frauen vor Ausflüchten, aber eigentlich hätten sie gerne tolle Fotos von sich selbst und ihren Liebsten. Ich verrate euch jetzt mal was und ich hoffe ihr nehmt es euch zu Herzen… Schau mal, da kommt das Christkind schon! Fotograf und Model gleichzeitig! weiterlesen

WIE IMPERFEKT BIST DU ALS BLOGGER? 3 ERFAHRUNGEN VON EINER IMPERFEKTEN BLOGGERIN

Aller Anfang ist schwer. Ich kann mich noch gut an meine Bloganfänge erinnern: Wahnsinn, ist schon wieder 2,5 Jahre her. Die Idee so richtig mit allem Drum und Dran nun hochoffiziell in die Tasten zu hauen. Meine ganze Unsicherheit auf die Seite zu schieben und es einfach tun, mich in meine Emotionen, Gedanken textlich und fotografisch öffentlich einzuarbeiten. Egal was andere sagen, ob ich es gut mache oder nicht. Einfach machen so ohne perfekte Modelfigur, ohne perfekt dazu getrimmten Boy ehm Instagram-Husband, ohne 10tausende Fotofilter. Einfach nur machen oder wie es Dori in dem Film Findet Nemo sagt/singt … „Einfach schwimmen, einfach schwimmen, einfach schwimmen schwimmen schwimmen … was machen wir? wir schwimmen schwimmen“ WIE IMPERFEKT BIST DU ALS BLOGGER? 3 ERFAHRUNGEN VON EINER IMPERFEKTEN BLOGGERIN weiterlesen

ÜBER DIE ANGST ALS BLOGGERIN NICHT PERFEKT ZU SEIN UND DER GEDANKE ES BLEIBEN ZU LASSEN…

Ganz ehrlich als Bloggerin gibt es manchmal solche Tage oder sagen wir Wochen wie auch Monate, wo man sich denkt, Herrgott, warum tue ich mir diesen Wahnsinn eigentlich an. Ja, eh klar ich schreibe gerne, ich fotografiere gerne, ich schaue mir gerne die Welt an, ich genieße gerne, ich beobachte gerne, ich bringe gerne meine Gedanken zum Ausdruck, ja aber Herr im Himmel warum schreibe ich öffentlich, warum tue ich mir das Ganze an? Bin ich so eine Rampensau, dass ich das alles brauche? Warum stelle ich mich öffentlich mitten rein, mit Fehlern in meinen Geschreibsel, mit vielleicht nicht perfekten Content, mit vielleicht nicht 100% perfekt recherchierten Artikeln, die zwar selbst erlebt, aber eben nur aus einer Perspektive, nämlich aus meiner sind. Warum mache ich mich zur Zielscheibe, warum schreibe ich nicht einfach im stillen kleinen Kämmerchen? Ja genau solche Gedanken sind mir die letzten Wochen durch den Kopf geschossen. ÜBER DIE ANGST ALS BLOGGERIN NICHT PERFEKT ZU SEIN UND DER GEDANKE ES BLEIBEN ZU LASSEN… weiterlesen

GESTATTEN: BLOGGERIN UND NICHT TROTTEL VOM DIENST | KNIGGE FÜR DEN UMGANG MIT BLOGGERN

Wie schon in meinem letzten Beitrag über Gestatten Freizeitbloggerin möchte ich nun auch hier, mit diesem Beitrag mehr zur Aufklärungsarbeit vor allem für Marketer bzw Unternehmen hinsichtlich Blogger Relations bzw Umgang mit Bloggern beitragen.

GESTATTEN: BLOGGERIN UND NICHT TROTTEL VOM DIENST | KNIGGE FÜR DEN UMGANG MIT BLOGGERN weiterlesen

Sommerpause – Blog-Zwischenbilanz: Wie erfolgreich bin ich?

Wenns nicht will, dann will es nicht. Jetzt ist ein bisschen Zeit verstrichen zwischen meinen letzten Blogeinträgen. Momentan will es einfach nicht. Darum habe ich einfach beschlossen ich las es mal und mache eine kleine Schreib-Sommerpause am Blog. Alle die mir auf Facebook gefolgt sind, haben gesehen, dass sich die letzten Wochen ja einiges bei mir getan hat. Neben meiner Eurohike-Reise im Ausseerland habe ich das Basismodul zu meiner Wanderausbildung auf der Tauplitz-Alm abgeschlossen und bin somit einem kleinen Traum von mir näher gekommen (darüber werde ich noch genauer berichten, wenn es soweit ist). Sommerpause – Blog-Zwischenbilanz: Wie erfolgreich bin ich? weiterlesen