Wie du Jeruzalem in Europa entdeckst | Eine bezaubernde Weinregion in Slowenien

Genuss steht für mich ganz oben auf der Liste von Dingen die das Leben schöner machen. Richtig genießen zu können ist aber manchmal gar nicht so leicht, ich denke das hat auch etwas mit einer gewissen Entspanntheit und Lebenserfahrung zu tun. Bei uns zuHause war Essen schon immer immens wichtig. Vorallem verdanke ich da vieles meinem Papa, der immer wieder neue Lebensmittel nachhause gebracht hat bzw neues ausprobiert hat und auch ein hervorragender Koch ist, was richtig bodenständige Küche bzw Fleischverarbeitungsvarianten betrifft. Dieses Interesse wie wohl das oder das eine in Kombination schmeckt, denke ich habe ich von ihm geerbt. Auch die Liebe zum Zubereiten und Verspeisen von Essen oder sagen wir anders – Güter die wir zu und in unseren Körper führen. Essen und auch die Zubereitung bewirkt bei mir ein Gefühl – eine Emotion und das ist schön. La Dolce Vita – so wie die Italiener das sagen würden. Wie du Jeruzalem in Europa entdeckst | Eine bezaubernde Weinregion in Slowenien weiterlesen

Sonntags im Prater – Vienna: Warum der Prater | Das Riesenrad auch heute noch Flair hat.

Letztes Wochenende konnte ich langjährige Freunde in Wien besuchen. Da die Sonne am Sonntag am blauen Himmel blinzelte mussten wir unbedingt raus. Aber wohin? Die Entscheidung mit den zwei Kindern fiel auf den Prater. Weil dort ein Fahrradverleih ist und vorallem zig Spielplätze wo die Kinder sich austoben können. Für mich als Erwachsenen weil ich schon so lange nicht mehr das Riesenrad, eins unserer vielen Österreichischen Wahrzeichen, nicht mehr von der Nähe gesehen habe.

Sonntags im Prater – Vienna: Warum der Prater | Das Riesenrad auch heute noch Flair hat. weiterlesen

Luxusrestaurant – Le Loft Sofitel – Vienna: Essen auf Augenhöhe mit dem Stephl

Merke: Alles was Geld hat und ausgeben kann, befindet sich immer oben. Keine Ahnung warum das so ist. Richard Gere, In Pretty Women, wo er einen reichen Mann spielt, mietet sich ebenso das Penthouse oben obwohl er Höhenangst hat. Luxusrestaurant – Le Loft Sofitel – Vienna: Essen auf Augenhöhe mit dem Stephl weiterlesen

Silvester mal Anders: Thomas Gottschalk, ich und das Gasteinertal

Winterurlaub olè. Als ich im St. Georg Hotel in Bad Hofgastein im Gasteinertal (http://www.gasteinertal.com) eintruddelte traute ich meinen Augen nicht da hing doch tatsächlich ein Foto mit der Belegschaft des Hotels und haltet Euch fest zusammen mit Thomas Gottschalk. Nunja die Aufnahme war schon ein bisschen älter, aber immerhin ich übernachte in einem Hotel wo der größte deutsche Entertainer –meinerzeiten- bereits übernachtet hat. So ein Glück, so ein Zufall – haben wir doch über ein gängiges Onlineportal (ich glaub ebookeres wars) reserviert. Silvester mal Anders: Thomas Gottschalk, ich und das Gasteinertal weiterlesen

GENERATION Y – ICH BIN DANN MAL WEG. WELTREISE VOM MUT, VON DER SELBSTFINDUNG UND VOM FINANZIELLEN.

Es ist trüb draußen. Der Großteil der Bäume hat ihre Blätter bereits verloren. Der Herbst bereitet sich schön langsam auf den Winter vor. Ich bin heute zu meiner üblichen Zeit aufgewacht. Zu meiner üblichen Zeit habe ich eine Dusche genommen. Zur üblichen Zeit habe ich mich angezogen und habe mir kurz einen Happen zum Essen aus dem Kühlschrank geschnappt. Wie üblich bin ich aus der Haustüre raus. Wie üblich bin ich in die Arbeit gefahren. Wie üblich habe ich meinen PC gestartet. Wie üblich habe ich meine Todos abgearbeitet, die immer mehr werden – schnell – effizient und übergenau gelöst werden sollen, und wie üblich bin ich dann Mittag Essen gegangen und wie üblich dann am Abend nach Hause in meine kleine Wohnung.

Dann entweder wie üblich noch schnell zum Sport oder Freunde treffen. Wie üblich schlafen gehen. Täglich grüßt das Murmeltier und doch ist es ein bisschen anders man muss nur genau beobachten. Die Natur verändert sich laufend. Auf meinem Konto truddelt Geld ein und genauso wieder weg. Mein Körper wird älter. Ja die Zeit läuft. Lebenszeit. Aber was ist mit dem mehr….?

GENERATION Y – ICH BIN DANN MAL WEG. WELTREISE VOM MUT, VON DER SELBSTFINDUNG UND VOM FINANZIELLEN. weiterlesen