Abenteuer Weitwandern Italien: In 7 Tagen, 165 Kilometer von den Alpen bis ans Meer

Abenteuer Weitwandern Italien: In 7 Tagen, 165 Kilometer von den Alpen bis ans Meer

*Beitrag kann Werbung enthalten. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich hier überhaupt wieder mache. Wir haben laut Eurohike-Routen-Planung vor, 102 km mit 3150 Höhenmeter hoch und 4040 Höhenmeter runter quer durch Italien, Piemont und Ligurien ans Meer zu wandern. Startpunkt ist Alba, die Trüffelhauptstadt. Ende der Wanderreise, San Remo. Ganz ehrlich vor meiner Reise war mir Alba absolut kein Begriff. Wie auch die ganzen anderen Orte die wir laut Plan durchwandern werden. Ich hatte keine Idee wie, die nächsten 7 Tage werden, ob wir alles so schaffen und wir schlussendlich am Meer ankommen. Was wird uns während der Tages-Etappen erwarten? Werden wir es genießen können, welche Abenteuer werden wir erleben? Definitiv stand fest, ich war in absoluter Vorfreude auf das Abenteuer Weiterwandern Piemont, Ligurien. Aber lasst mich berichten… Weiterlesen „Abenteuer Weitwandern Italien: In 7 Tagen, 165 Kilometer von den Alpen bis ans Meer“

12 Stunden Verona: Ich und die Stadt der Liebe

12 Stunden Verona: Ich und die Stadt der Liebe

Eher der Zufall brachte uns nach Verona. Wir mussten mit dem Auto nach unserer Wander-Reise von San Remo wieder zurück nach Österreich fahren. Für einen Tag eine zu weite Strecke, daher haben wir beschlossen noch irgendwo in der Nähe vom Gardasee zu übernachten. Die Wahl fiel auf Verona und ich kann euch versprechen Verona ist eine der schönsten Städte, die ich je in Italien gesehen habe und das nicht mal weit von Österreich entfernt. Was wir dann im Endeffekt 12 Stunden lang in Verona gemacht haben und welche Tipps ich für Verona habe, möchte ich euch gerne berichten. Weiterlesen „12 Stunden Verona: Ich und die Stadt der Liebe“

Grillen ohne Flammen: Es ist angerichtet

Grillen ohne Flammen: Es ist angerichtet

*Beitrag kann Werbung enthalten. So lange habe ich den Frühling herbeigesehnt und nun ist er wirklich da. Das Wochenende war Sonnenschein pur mit traumhaften lauen Temperaturen, herrlich. Ich tu mir daher schwer, mich an solchen Tagen dann noch vor den PC zu setzen und in mein kleines weißes Keyboard zu tippen, um neue Blogbeiträge zu schreiben. Auch meine Instastories, Facebook-Wall ist momentan wie leer gefegt. Ich mag es nicht nur auf den Frühling schieben, dass ich der online Welt momentan den Rücken kehre. Der Tod meiner Großmutter bewegt mich nach wie vor, neue Menschen in meinem Leben rütteln lang verschüttete Sehnsüchte, Ängste wieder hervor. Jedesmal wenn ich selbst in die online Welt blicke verunsichert mich das Tempo was viele Menschen leben und erleben, was mich unbeabsichtigt manchmal vergleichen lässt. Obwohl ich ganz genau weiß, dass alles was in der online Welt glitzert und schimmert nur eine Perspektive darstellt und mein Leben auch schön ist. Mein Tempo, was ich lebe, genauso richtig ist, wie es ist und wenn nicht, dann liegt es an mir es zu ändern und auch alle Konsequenzen dabei zu akzeptieren. Wichtig ist glücklich zu sein und in seiner Mitte. Weiterlesen „Grillen ohne Flammen: Es ist angerichtet“

24 Stunden Rom: Mein Geheimnis mit der ewigen Stadt

24 Stunden Rom: Mein Geheimnis mit der ewigen Stadt

Ganz ehrlich, normalerweise bin ich ja eine Genuss-Reisende. Ich bin der Meinung, dass man ein bisschen Zeit braucht, um eine Stadt zu „fühlen“ bzw in ihr eintauchen zu können. Dafür sind normalerweise 24 Stunden definitiv zu wenig. Dennoch habe ich mich auf mein kurzes Rom-Experiment eingelassen und habe die letzten Wochen schon hingefiebert wie ein kleines Kind. Es ist nämlich so, ich war schon mal in Rom und vor Ort sind von mir ehemalige Studienkolleginnen. Weiters habe ich den absoluten Travel-Hack gelandet. Knappe 200 EUR all inklusive von Linz weg hat mich diese wunderschöne Reise gekostet, mit einem wirklich wunderschönen modernen Bed & Breakfast, und ich verrate euch, wie ihr auch um so wenig Geld in die Ewige Stadt – die meiner Meinung nach jeder gesehen haben muss, weil es eine der Städte in Europa ist, wo einem die Spucke wegbleibt, weil man es nicht glauben kann, weil so schön – reisen könnt.

Weiterlesen „24 Stunden Rom: Mein Geheimnis mit der ewigen Stadt“

Hello from the other side, 2018 | 36 Fakten aus 2017

Hello from the other side, 2018 | 36 Fakten aus 2017

Seit mein Blog existiert – wow, das sind jetzt schon ein paar Jährchen – schreibe ich zusammenfassende Jahresrückblicke. Eigentlich gibt es den Blog schon seit 2013, aber mit Herbst 2014 habe ich wirklich regelmäßig und so richtig damit angefangen und somit ist die http://www.dorisworld.at entstanden. Warum im Herbst 2014? Ganz ehrlich, im Herbst 2014 nach einer unschönen Trennung, war ich enttäuscht und ich hatte keine Lust mehr wieder in ein tiefes Loch an Selbstmitleid zu fallen, darum habe ich mich auf die Suche nach mir selbst gemacht. Ich wollte einfach damit anfangen alles zu erleben und darüber zu berichten zum einen wegen mir selbst und vielleicht hilft es ja auch anderen, auch wen es „nur“ für ein Lächeln im Gesicht reicht, dachte ich mir. Ich wollte also eine Aufgabe, die mich erfüllt und in der ich mich perfekt weiterentwickeln kann und dabei haben eben meine langjährigen Leidenschaften zur online Welt, Fotografie, Texten, Journalismus, Menschen und ihre Geschichten, Reisen, Fitness eine wesentliche Rolle gespielt.

Weiterlesen „Hello from the other side, 2018 | 36 Fakten aus 2017“