Havana Club Sommer Tour, auf der Suche nach den besten Cocktails in Linz

Havana Club Sommer Tour, auf der Suche nach den besten Cocktails in Linz

Diesen Sommer wurde ich von Havana Club Sommer Tour 2016 „Ernesto, Cócteles y Linz“ eingeladen. Ich habe mich sehr über die Einladung gefreut, war mir aber nicht sicher, ob ich hingehen soll, weil doch die Havana Rum Club – Sorten aus einem großen Unternehmens-Imperium aus Kuba kommt und weltweit x Millionen Flaschen verschifft werden, damit man eben auch am anderen Ende der Welt unter anderem hier in Europa Rum trinken kann. An und für sich bin ich kein Fan, von globalen Industrieprodukten, habe ich ja schon öfter erwähnt, nur hier beim Rum muss ich ehrlich gestehen, kenne ich mich einfach noch zu wenig aus um es beurteilen zu können. Daher hoffte ich dort vor Ort mehr über die Rumsorten und über das Unternehmen zu erfahren, außerdem habe ich mich darüber gefreut mit ein paar Blogger-Mädels/Damen den späten Nachmittag, Abend zu verbringen und meine Stadt Linz von einem Cocktail Gesichtspunkt besser kennenzulernen. Weiterlesen „Havana Club Sommer Tour, auf der Suche nach den besten Cocktails in Linz“

Über die Angst als Bloggerin nicht perfekt zu sein und der Gedanke es bleiben zu lassen…

Über die Angst als Bloggerin nicht perfekt zu sein und der Gedanke es bleiben zu lassen…

Ganz ehrlich als Bloggerin gibt es manchmal solche Tage oder sagen wir Wochen wie auch Monate, wo man sich denkt, Herrgott, warum tue ich mir diesen Wahnsinn eigentlich an. Ja, eh klar ich schreibe gerne, ich fotografiere gerne, ich schaue mir gerne die Welt an, ich genieße gerne, ich beobachte gerne, ich bringe gerne meine Gedanken zum Ausdruck, ja aber Herr im Himmel warum schreibe ich öffentlich, warum tue ich mir das Ganze an? Bin ich so eine Rampensau, dass ich das alles brauche? Warum stelle ich mich öffentlich mitten rein, mit Fehlern in meinen Geschreibsel, mit vielleicht nicht perfekten Content, mit vielleicht nicht 100% perfekt recherchierten Artikeln, die zwar selbst erlebt, aber eben nur aus einer Perspektive, nämlich aus meiner sind. Warum mache ich mich zur Zielscheibe, warum schreibe ich nicht einfach im stillen kleinen Kämmerchen? Ja genau solche Gedanken sind mir die letzten Wochen durch den Kopf geschossen. Weiterlesen „Über die Angst als Bloggerin nicht perfekt zu sein und der Gedanke es bleiben zu lassen…“

Ich bin dann mal Estland | Ein Tag in Tallinn, Hauptstadt von Estland

Ich bin dann mal Estland | Ein Tag in Tallinn, Hauptstadt von Estland

Also ich sag es dir. Der Estland-Bericht fühlt sich wie eine Neverending-Story an, aber heute, ich sag es dir, heute ist der Tag, wo ich diesen Bericht nun endlich online stelle. Wo ich meinen Seelenfrieden erlangen werde, weil dieser Bericht nun endlich auf der Dorisworld.at strukturiert online ist. Ich kann somit endlich die Berichterstattung meiner Estland-Reise oder sagen wir genauer meinen Tag in Tallinn auf meiner Todo-Liste abhaken. Kennst du dieses befreiende Gefühl etwas abzuhaken, etwas beendet zu haben, etwas einfach was schon zu lange vor sich herum modert, weil der eigene innere Schweinehund es immer wieder auf Grund seines Perfektionswahnsinns behindert, abzuschließen? Kennst du das? Weiterlesen „Ich bin dann mal Estland | Ein Tag in Tallinn, Hauptstadt von Estland“

Linzer Bergsteigerin geht 6.000, hilft Kindern in Not und du kannst sie für jeden Höhenmeter unterstützen…

Linzer Bergsteigerin geht 6.000, hilft Kindern in Not und du kannst sie für jeden Höhenmeter unterstützen…

Ganz ehrlich als ich von der neuen Aktion von Sabine erfuhr habe ich ihr sofort meine Unterstützung angeboten. Ich habe Sabine vor gut 2 Jahren am Krippenstein kennengelernt. Mit ihren blitzbauen Augen hat sie mich angelächelt. Sie stand ein bisschen abseits der Gruppe und mir war von Anfang an klar die Frau hat Power und eine Leidenschaft, Herz zum Berg und zu Menschen die man ihr durch ihre entspannte, unaufdringliche Art nicht gleich am ersten Moment ansieht. Am Abend auf der Hütte hatten wir dann noch ein ausführliches Gespräch über Werte, Berge, Natur und Kulturen und ich wurde an diesem Abend offizieller Fan von ihr. Seit dem bin ich begeistert von Ihren Bergtouren die sie uns Bekannte über Facebook zeigt. Diese Wahnsinnsbilder die sie bei den Bergtouren macht und ich als Normalo-Bergwanderin komme somit in den Genuss die Perspektive einer echten Bergsteigerin zu sehen … dafür danke ich ihr! Sabine hat bis dato folgende Bergsteiger-Historie die sich wirklich sehen lassen kann, mein absoluter Respekt! 2015: Bolivien Pico Austria (5320) und Huayna Potosi (6088); 2014: Ararat (5137 Höhenmeter) in der Türkei; Umkehr bei ca 4200 Höhenmeter wegen Schlechtwetter; Besteigungen mit Tourenski auf den Mt. Autos (3537) und Mt. Süphan (4085) in der Türkei; 2013: Kilimandscharo (5895 Höhenmeter)

Weiterlesen „Linzer Bergsteigerin geht 6.000, hilft Kindern in Not und du kannst sie für jeden Höhenmeter unterstützen…“