Monat: Januar 2015

Buchvorstellung: Der Schurke bei Theologie vom Fass

Das Kaufmanns, der hintere Bereich vom Josef in Linz, war zum Brechen voll. Es war zu erwarten. Schon bei meinem ersten Besuch bei Theologie vom Fass (damals Vortragende: Birgit Kelle) war das so. Theologie vom Fass, eine Organisation die interessante, herausragende Vorträge von Menschen die in Verbindung mit dem Glauben stehen organisiert. Ja so würde ich das formulieren. Damals als mich Pater Thomas und auch mein Studienkollege Gerhard auf Theologie vom Fass ansprachen war ich skeptisch, aber die Neugier siegte. Gottseidank! Eine klassische Wirtshaus-Atmosphäre und Religion kann das passen? Heute sage ich JA und WIE. Mittlerweile gibt es Theologie vom Fass in Linz, Wien, Salzburg, München und ich habe gehört weitere deutsche Städte sind im Aufbau. Theologie vom Fass, ein junges, frisches Konzept die den Glauben über die Lebensgeschichten der Vortragenden reflektieren lassen. „A Hoibe bittschen,“ bestellt der Herr neben mir. Kinder laufen herum. Der Kellner wuselt sich durch die engen Gänge aus Tischen und Stühle. Ein kollektives Stimmengewirr bestimmt die Lautstärke des Raumes. Mein Gangplatz ist nicht der gemütlichste, allerdings ist es ein schönes …

10 männliche Eigenschaften wo Frau so richtig das Herzerl aufgeht.

Mann, Frau, Verlieben, Beziehungen, Liebe, Kummer, Herzschmerz, Angst, gehören zum Leben dazu, wie der tägliche Schlaf. Das Internet ist voll von diesen Themen. Bibliotheken sind voll gestopft mit Büchern zu diesem Thema. Die Unterschiedlichkeit von Mann und Frau ein jahrtausendalter Dauerbrenner und doch ist es das Salz und der Pfeffer in unserem Leben. Ein Patentrezept gibt es keines. Für beide Geschlechter nicht. Den zu den Geschlechter kommt noch die menschliche Individualität und einzigartige Lebenserfahrung dazu und je älter wir werde,n wird das Erfahrungs-Rucksackerl mehr. Schon vor vielen Jahren war das Thema komplex und heute scheint es durch die Geschlechteroffenheit nochmals komplexer zu sein. Die Vollblut-Frau bzw der Vollblut-Mann scheint ausgediehnt zu haben. Hier bin ich ganz bei meiner Lieblingsjournalistin Birgit Kelle. http://www.theeuropean.de/birgit-kelle/10873-die-neuen-maenner Auch ich selbst habe schon mal einen Blogbeitrag zum Thema Frau sein Heute verfasst in dem ich berichte wie schwierig mittlerweile der Mann | Frau GAP geworden ist. Oder scheint das nur mir so?  FRAU SEIN HEUTE Ich denke es gibt einige Sachen die uns Frauen bei einem Mann so richtig das Herzerl …

Silvester mal Anders: Thomas Gottschalk, ich und das Gasteinertal

Winterurlaub olè. Als ich im St. Georg Hotel in Bad Hofgastein im Gasteinertal (http://www.gasteinertal.com) eintruddelte traute ich meinen Augen nicht da hing doch tatsächlich ein Foto mit der Belegschaft des Hotels und haltet Euch fest zusammen mit Thomas Gottschalk. Nunja die Aufnahme war schon ein bisschen älter, aber immerhin ich übernachte in einem Hotel wo der größte deutsche Entertainer –meinerzeiten- bereits übernachtet hat. So ein Glück, so ein Zufall – haben wir doch über ein gängiges Onlineportal (ich glaub ebookeres wars) reserviert. Ich liebe Thomas Gottschalk`s Humor und seinen intellektuellen, trockenen Sarkasmus gepaart mit einem sonnigen authentischen Gentleman-Wesen. Ich bin aufgewachsen mit seinen Filmen zusammen mit Mike Krüger und Wetten Dass? Ich habe es immer bewundert, dass es egal war, wer auf der Coach bei ihm saß, er hat seine Authentizität immer bewahrt. Ich liebe auch heute noch seine Klappe und seinen Sprachumgang der zwar oftmals auf anderer Leute kosten frech ist, aber niemals unhöflich gemeint. Wenn ich die Chance hätte würde ich ihn wirklich gerne mal persönlich kennenlernen. Vielleicht liest er das und ich …

11 ANTWORTEN | 11 FRAGEN: LIEBSTER AWARD – EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN VON DORISWORLD

Als erstes wünsche ich ein gutes neues Jahr! Ich habe Euch und das Schreiben bereits vermisst. Die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr war für mich sehr wichtig um wieder neue Kraft für das Jahr 2015 zu tanken. Es gibt viel Neues zu berichten. Ich hoffe ihr konntet die Zeit auch gut nutzen und das neue Jahr hat Euch freudig empfangen. Mein erster Blogbeitrag im Jahr 2015 startet mit einem Award. Ja ihr habt richtig gelesen mit einem Award. Ich wurde nämlich von Martina http://www.lifestylefabrik.at zum LIEBSTER AWARD nominiert. Danke liebe Martina, dass du mich nominiert hast. Der LIEBSTER AWARD dient nämlich dazu neue oder kleine Blogs bekannter zu machen und einen Blick hinter die Kulissen also einen Blick auf den Blog-Verfasser (Schreiber) zu werfen. Dann lege ich mal los mit der Beantwortung der von Martina gestellten Fragen: Seit wann bloggst du? Meinen ersten Blog habe ich 2007 begonnen. Das war ein halbes Jahr bevor ich nach Schweden gegangen bin. Ich habe damals bereits selbst sehr viele Blogs gelesen und habe den Gedanken gut gefunden auch …