Monat: Oktober 2013

Frau sein heute: Meine Erfahrungen

Die gestrige Veranstaltung und persönliches Gespräch mit Birgit Kelle hat mich ziemlich aufgewühlt betreffend Rolle des Mannes und der Frau in unserer Gesellschaft. Ich kann mich noch gut an dem Moment erinnern als ein Arbeitskollege, der vor mir in ein Restaurant eintrat, mir einfach die Türe direkt vor den Kopf drosch. Ich blickte ihn damals ganz verdutzt an und murmelte etwas von wegen „Höflichkeit“. In meiner Welt bestehen noch gewisse Höflichkeitsaspekte gegenüber Frauen und die sind unter anderem, dass wenn der Mann vor Einem das Restaurant betritt mir als Frau die Tür aufhält. Die Antwort meines damaligen Kollegen war: „Ihr wolltet die Emanzipation der Frau, du verdienst das selbe Gehalt, also bekommst du auch die selbe Behandlung wie wir Männer.“ Ich war damals nach dieser Aussage geschockt, aber auf der anderen Seite konnte ich die Wut/Meinung meines Kollegen nachvollziehen. Ab diesem Moment wusste ich, dass da mit dem Feminismus etwas gewaltig falsch läuft. Wir wollten eine Einforderung darüber das unser Geschlecht wertvoll ist, aber doch nicht das es mit dem des Mannes gleichgestellt wird? Der Mann …